Nächster Halt: Bahnhof Neustadt

Anzeige

Nachdem ich ja schon über den Hauptbahnhof berichtet habe, möchte ich nun einmal kurz den zweitgrößten dresdner Bahnhof vorstellen – den Bahnhof Neustadt. Er ist ebenfalls Haltepunkt für den Fernverkehr und natürlich auch für den Regionalverkehr. Früher war er der Endpunkt der Sächsisch-Schlesischen Eisenbahn, daher stammt auch die ursprüngliche Bezeichnung “Schlesischer Bahnhof”. Am 1. März 1901 wurde der Bahnhof Neustadt, der sich im Stadtteil Leipziger Vorstadt nördlich der Elbe befindet, feierlich eröffnet.

Eingangshalle

Die großzügige Eingangshalle ist mit sehenswerten Wandmalereien geschmückt und hat ein modernes, lichtdurchlässiges Dach. Von außen sorgt die pyramidenförmige Glaskuppel auf dem Sandsteinbau für einen interessanten Anblick. Durch die Bögen des Bahnhofs laufen acht Gleise, auf welchen die Nah- und Fernzüge die Reisenden z.Bsp. nach Leipzig, Berlin, Frankfurt, Dortmund, Köln, Wien, Budapest und Prag befördern. In der Halle befinden sich einige Geschäfte (dm-Drogerie, Presseshop, Burger King etc.) und auch ein Lidl-Einkaufsmark der sogar sonntags geöffnet hat. Auch das bekannte und beliebte “Cafe de Paris” befindet sich hier, am Schlesichen Platz. Sogar eine Disko war ehemals in den Kellerräumen. Ich war auch einmal da. Wen es in die Neustadt oder zur Hauptstraße zieht, der sollte hier am Neustädter Bahnhof aussteigen.

 

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Eine Reaktion zu “Nächster Halt: Bahnhof Neustadt”

  1. Feybser

    Der Lidl Markt im Bahnhof hat Sonntag bis 18 Uhr geöffnet.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys