Der Stallhof im Dresdner Schloss

Anzeige

stallhofdd.jpg Heute bin ich auf die Seite von City Panoramas gestoßen. Unter anderem kann man sich in ihr auch virtuell im Dresdner Stallhof drehen. Ich bediene mich heute mal Wikipedia “Der Stallhof in Dresden diente im 17. Jahrhundert als Schauplatz für große Reitturniere. Fertiggestellt wurde er 1591 unter Kurfürst Christian I. und ist damit einer der ältesten in der originalen Ausgestaltung erhaltenen Turnierplätze der Welt. Heute wird der Stallhof für kulturelle Veranstaltungen wie den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt genutzt.”

Umso trauriger war ich, als ich Montag vom Brand im Stallhof bzw. des mittelalterlichen Weihnachtsmarktes hörte. Nicht nur das tragischer Weise einige Stände den Flammen zum Opfer fielen. Auch der Stallhof selbst, die Säulen und die darüber liegende Fassade wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Vor nicht all zu langer Zeit, erst im Zuge der Schloss-Restauration saniert, nun schon wieder Flammenopfer! Fotos SZ.

Man überlegt nun, ob es zukünftig wieder einen mittelalterlichen (Weihnachts)-Markt geben wird. Ob zwar ich mich zugegeben immer geärgert habe, dass man für diesen an Wochenenden Eintritt löhnen solle, gehörte er doch zu den schönsten und beliebtesten in Deutschland. Dies ergab eine kürzliche Umfrage der Fachhochschule Hagen unter 23.600 Besuchern von über 130 Weihnachtsmärkten in ganz Deutschland. Der Stallhof landete auf Platz 1! Auch ich war lieber dort als auf dem großen traditionellen Strietzelmarkt.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Schloss Moritzburg
  2. Dresdner Sternwarte wiedereröffnet!

Eine Reaktion zu “Der Stallhof im Dresdner Schloss”

  1. Feybser

    Das ist wirklich eine traurige Geschichte. Ich hoffe nur, dass der Markt im nächsten Jahr wieder stattfinden kann, obwohl die Risiken nicht von der Hand zu weisen sind. Es soll sich ja um einen technischen Defekt als Ursache gehandelt haben, also Technik verbessern und keine mittelalterlichen Kabel verwenden! Mir gefällt der Markt auch sehr gut, das Fass in dem man heiß baden und Glühwein trinken kann, ist toll. Aber auch der Striezelmarkt ist schön, hat übrigens Platz 3 bei der erwähnten Umfrage gemacht.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys