Der Bogenschütze

Anzeige

Am Neustädter Elbufer nahe des Rosengartens spannt ein Bogenschütze seine Waffe und zielt auf die andere Elbseite. Es handelt sich aber um keinen lebendigen Menschen, nein lediglich um eine Bronzefigur. Der Künstler Ernst Moritz Geyger schuf sie im Jahre 1902. Geyger wurde 1893 an die Dresdner Akademie gerufen und leitete dort für nur 5 Monate das Kupferstich-Meisteratelier mit Professur. Er verweilte nur so kurz hier, weil er die akademischen Zwänge nicht ertragen konnte. Unter anderem war er auch in Paris, Berlin und Florenz tätig. Der Bogenschütze ist wohl sein bekanntetstes und oft kopiertes Werk. Man kann heute noch bei einigen Kunsthändlern seinen Bogenschützen erwerben.

Der Bogenschütze am Elbufer von Ernst Moritz Geyger

 

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys