Vollautomatisches Parken

Anzeige

Enge Parklücken, langes Parkplatzsuchen, Parkschäden, das ist schon ein leidiges Thema. Das vollautomatische Parkhaus in der Dresdner Neustadt, direkt neben der Markthalle an der Hauptstraße schafft da auf jeden Fall Abhilfe. Auf einer relativ geringen Grundfläche kann es maximal 192 Fahrzeuge auf 6 Etagen beherbergen.Durch das Wegfallen sämtlicher Zufahrtswege im Parkhaus wurde extrem Platz gespart. Das Innere System gleicht einem Hochregallager. Auf Paletten werden die Pkw auf die durch perfekte Software bestimmten Plätze transportiert. Es gibt je 3 behindertengerechte Ein- und Ausfahrten. So ist auch ein reibungsloser Parkvorgang garantiert. Äußerlich macht das Gebäude keineswegs den herkömmlichen Eindruck eines Parkhauses, Schall und Lärm werden durch das geschlossene System weitestgehend unterdrückt.Die Fassade besteht zum Großteil aus Glas und erscheint freundlich und schmiegt sich bestens in die Umgebung ein. Auf jeden Fall ist Parken auf diese Weise sehr stadtverträglich und Parkplatzprobleme werden so auf engstem Raum reduziert. Es muß auch keiner Angst haben sein Auto nicht wieder zu bekommen, oder stattdessen einen anderen Wagen. Das System arbeitet einwandfrei.

Was bei uns aber als sehr innovativ erscheint, gibt es an anderen Orten der Welt natürlich auch. Erstmals sogar 1937 in Chicago, als ein Parkpaternoster in Betrieb genommen wurde, der Vorreiter des automatischen Parkens, welches übrigens in Japan Gang und Gebe ist, es spart eben unheimlich Platz.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Striezelmarkt – bald geht´s wieder los.

3 Reaktionen zu “Vollautomatisches Parken”

  1. Lex

    Zugegeben ich habe mich noch nicht getraut. Du? Kann es nicht vorkommen, das man lange warten muß, bis man sein Wägelchen bekommt, wenn Leute vor einem sind. So schnell läuft doch ganze Vorgang bestimmt nicht oder? Aber innovativ isses auf jeden Fall. Coole Sache!

  2. Feybser

    Ich denke man muß nicht lange warten, es ist auch nicht so stark frequentiert denke ich. Kostet übrigens 0,70 EUR die halbe Stunde, geht eigentlich. Gerade als ich dort war, hatte eine Frau ihr Auto geholt und als es dastand sprang der Wagen nicht an, sie war lange nicht gefahren, sie mußte es wohl dann rausschieben, habe solange nicht gewartet.

  3. Lex

    Gerade die Bilder hätten mich interessiert. Hämisch Lach…

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys