Dynamo Dresden – Kickers Emden 2:1

Anzeige

Was war das wieder für eine Woche bei Dynamo?! Es ging drunter und drüber, dass man es mit der Angst zu tun bekommt. Da waren die Forderungen bzw. Bedingungen der Stadt an den Verein zur Gewährung eines Darlehens zu Rettung unserer SGD. Verständlich und dennoch mit Diskussionsbedarf. Da waren Meldungen über Grüppchenbildung in der Mannschaft, Gruppe gegen Gruppe, Gruppe für und gegen den Trainer. Was soll man glauben, was kann man glauben? Da war die Sache mit der Rolle des zukünftigen Kapitäns. Maik Wagefeld erhielt das Amt und gab es umgehend wieder zurück. Keine Rückendeckung von Teilen der Mannschaft. Die Dauerbaustellen Finanzen, das Hinterfragen der Vereinsführung bis hin zur desaströsen sportlichen Leistung der letzten Wochen möchte man gar nicht in den Mund nehmen!

Heute galt es nichts desto trotz wichtige Punkte im Spiel gegen Kickers Emden einzufahren. Wie würde sich die Mannschaft präsentieren? Fragen die man sich die ganze Woche gestellt hat. Fragen wie es nun auch vor allem sportlich weitergeht. 7.600 Zuschauer fanden heute den Weg ins Harbig Stadion. Immerhin! Man hätte auch weniger erwarten können. In der ersten Halbzeit sah man eine Dynamo Mannschaft die sichtlich bemüht war, das Zepter in die Hand zu nehmen. Das sah gegenüber den letzten Spielen durchaus gefällig aus. Sogar Chancen wurden erarbeitet. Darunter richtig gute, welche aber “wieder” nicht verwertet werden konnten. Pech oder Unvermögen? Vielleicht beides. Der Wille zum Sieg war jedenfalls da und das honorierte auch das Publikum. In der 2. Hälfte dann, wie so oft, der Gegner ein wenig stärker, wobei sich die Emder auch kein Bein heraus rissen. Das Spiel auf etwas niedrigeren Niveau. Es kam wie es kommen musste, nach einem Abwehrschnitzer klingelte es bei Dynamo im Kasten! Man hat sich ja daran gewöhnt. Dynamo mit Sicherheit schockiert. Man weiß nicht ob einen die Jungs leid tun sollen oder nicht. Ede Geyer wechselte aus und brachte Ivo Ulich und Marek Penksa. Was für ein glückliches Händchen! Beide holten in der 87. und 89. Minute zum sehenswerten Doppelschlag aus! Das, woran niemand mehr glaubte trat ein. Dynamo kippte das Resultat innerhalb von 2 Minuten! Auf den Rängen war der Teufel los! Schön einen solchen Moment mal wieder zu erleben! Wichtig die drei Punkte im Kampf um den Liga-Verbleib. Wie gehts weiter? Man sollte sich jedenfalls nicht täuschen lassen. Vielleicht war das heutige Spiel ein Funkenschlag zu besseren Zeiten. Viel ist zu tun! Die Mannschaft hat heute hoffentlich wieder etwas Selbstvertrauen getankt! Schön auch das Vertrauen, welches die Fans heute der Mannschaft gaben. Größere Proteste wie vereinzelt gefordert, blieben aus und man besinnte sich auf Support. So solls sein! Die Mannschaft muss das IHRE tun!

dynamo.gif

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Rot Weiss Essen vs. Dynamo Dresden
  2. BVB 09 II – Dynamo Dresden
  3. Der Bagger verrichtet sein Werk
  4. Dynamo Dresden – Rot Weiß Ahlen 1:3
  5. Dynamo Dresden vs. 1.FC Magdeburg

Eine Reaktion zu “Dynamo Dresden – Kickers Emden 2:1”

  1. Feybser

    War ja nun leider nicht dabei, aber ich verstehe die beiden Tore zum Schluß als Initialzündung. Irgendwie kam es mir vor, wie das 1:0 der Deutschen gegen die Polen bei der WM, das war auch so ein Schlüsselmoment. Hoffe ich habe da das richtige Gefühl und die Saison nimmt einen zufriedenstellenden Verlauf für Dynamo und uns Fans.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys