Kartensperre für Dynamo Fans bei Union Berlin

Anzeige

Ein einmaliger Vorgang zeichnet sich im Vorfeld der Regionalligapartie von Dynamo Dresden am 8. Mai 20:30 Uhr in der Berliner Wuhlheide ab! Der Berliner Polizeipräsident Dieter Glietsch verfügte kurzerhand, dass Dynamofans zu oben genannten Spiel keine Karten erwerben und nicht zum Auswärtsspiel bei Union Berlin anreisen dürfen. Union Berlin wurde verboten, Karten für Dresdner Fans zu verkaufen. Begründet wird dies mit vermuteten Ausschreitungen Dresdner Fans, welche von langer Hand geplant sein sollen. Natürlich kann man die Sorgen um einige Anhänger der Schwarz-Gelben nicht vom Tisch wischen, welche sich bekanntlich des öfteren in ein nicht gerade positives Licht gerückt haben. Hier aber die gesamte Fangemeinde in Generalverdacht zu nehmen ist schon ein starkes Stück! Macht das die Presse, so ist es deren Sache! Aber die öffentliche Hand!? Man gesteht sich als Polizei in Berlin, Hauptstadt und Regierungssitz unseres Landes ein, nicht für einen sicheren Ablauf eines Fußballspiels mit Beteiligung Dresdner Fans sorgen zu können? Mehr als unglaublich und einmalig in Deutschland!
Beide Vereine werden sich am Mittwoch mit Polizei und DFB an einen Tisch setzen und weitere Schritte beraten. Beide Vereine werden sich mit dieser Entscheidung nicht freiwillig abfinden und gegebenenfalls auch gegen diese Entscheidung klagen.

dynamo3.gif

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dynamo in Schieflage
  2. Rot Weiss Essen vs. Dynamo Dresden
  3. Dynamo Dresden – Kickers Emden 2:1
  4. Stadionabriss rückt näher
  5. Dynamo Dresden – Eintracht Braunschweig

7 Reaktionen zu “Kartensperre für Dynamo Fans bei Union Berlin”

  1. Kartenspielerchen - Der Hönower

    [...] soll der Gästeblock leer bleiben, wenn’s nach dem Willen “der Organe” geht. Für die Dresdner gibt’s keine Eintrittskarten? Hinterste [...]

  2. Feybser

    Eine unglaubliche Sache ! Hier wird jeder Fan unter Verdacht gestellt, glaube nicht dass das mit dem Grundgesetz zu vereinbaren ist.

  3. Der Hönower

    Ich hoffe sehr, dass sich die Lage nicht weiter zuspitzt und wir am 8. Mai ein schönes Fußballspiel bei voller Kulisse sehen werden! Natürlich mit Dresdnern im Gästeblock. Gehört sich so!

    UNVEU!

    Pro AF

    siehe auch hier

  4. Der Hönower

    Schaut mal, nun gehts plötzlich doch: http://www.fc-union-berlin.de/default.php?content=vereinsnews_detail&id=2862 :mrgreen: :roll:

  5. Lex

    Man hat sich ja nun geeinigt. Begrenztes Kartenkontingent. Streng organisierter Abtransport (ich nenn es absichtlich so). Eintrittskarten nur am Zug unter Angabe von Personalien erhältlich. Fußball ade, wenn man nicht mal mehr ungezwungen mit Kind und Kegel ein Fußballspiel verfolgen kann.

  6. Lex

    @ Der Hönower. Danke für deine Kommentare. Die waren doch wegen der Links vorerst im Spam gelandet und ich hab sie übersehen. Mann, mann… Also nix gelöscht oder so! Sorry. Ja, dann hoffen wir mal, dass es am 8. ein schönes und friedliches Fußballfest gibt. Viele werden sich aber eine “personalisierte” Zug- bzw. Eintrittskarte nicht antun.

  7. Der Hönower

    War’n toller Fußball-Abend, 4:2 für die Guten! Gästeblock (leider) ziemlich leer und öde. Dafür in unseren Reihen etliche Dresdner: Fußballkenner und Realisten. Es war nicht euer Tag, es war UNSERER! Trotzdem, euch viel Glück und Erfolg!

    Viele Grüße aus Hönow
    UNVEU
    Pro AF

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys