Milbradt tritt zurück !

Anzeige

Jetzt wirds interessant im Landtag. Sachsens Ministerpräsident tritt lt. Financial Times Deutschland heute zurück. Näheres wird man gegen 12:00 wissen. Na da schauen wir doch mal. Der sächsische Ministerpräsident war im Zusammenhang mit den “mißglückten” Spekulationsgeschäften der Sachsen LB in die Schlagzeilen geraten. Die Landesbank mußte darauf hin verkauft werden. Als Nachfolger solle der derzeitige Finanzminister Stanislaw Tillig (CDU) gelten.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

3 Reaktionen zu “Milbradt tritt zurück !”

  1. Doksák

    Ob es hier zu diesem Thema passt oder nicht: Ich stelle mir gerade die Frage, ob es nicht so ist, dass Politiker (im Allgemeinen) mehr Schäden anrichten als Kriminelle? Ich glaube, die Antwort würde ein klares “Ja” ergeben… Ich habe schon lange keine Lust mehr auf Politik!

  2. Feybser

    Das ist schon etwas krass ausgedrückt, klar richten sie auch mal Schäden an, aber so vorsätzlich wie das ein Verbrecher macht, geschieht das bei ihnen bestimmt nicht. Sie haben eine sehr große Verantwortung und müssen über sehr viele Dinge wachen und wenn da mal was schief geht, kann das zum Teil schlimme Folgen haben. Sicher gibt es auch den ein oder anderen Übeltäter unter Politikern, aber dazu würde ich Milbradt nicht zählen. Er hat schon auch Sachsen nach der Ära Biedenkopf gut voran gebracht. Finde es eher schade, dass er nun geht.

  3. Lex

    Fakt ist, dass Sachsen nahezu einen Vorbildcharakter für den Osten aber auch für manch andere Bundesländer westlich der Elbe hat. Natürlich kann man die Probleme die derzeit noch bestehen nicht hinwegdiskutieren und die Aufgaben die noch zu lösen sind. Bspw. auf eine der geringsten Pro Kopf Verschuldungen Deutschlands kann man hierzulande schauen. Auch Zeichen einer soliden Finanzpolitik. Auf Feldern wie z. Bsp. der Bildung nimmt Sachsen immer wieder eine führende Rolle ein. Also durchaus wurde hier sehr viel geleistet. Aber das sind Dinge, die man nicht zu häufig in den Medien findet. Da bringen Skandale eben mehr Zuschauer, Hörer oder Leser. Natürlich sollte man das nicht verschweigen. Aber besser ist es, sich weiter auf das Wesentliche zu konzentrieren, damit dieses Land weiter voran kommt! Mal sehen was der “Neue” hier leisten kann. Leider sind Erfahrung und Kompetenz immer nur 50% der Miete. Redegewandtheit, eine große Lobby und oftmals auch etwas Schauspielerei gehören leider ebenso dazu. Bleibt zu hoffen, dass der doch relativ unbekannte Herr Tillig sich auch bundespolitisch durchsetzen kann und eine gute Figur macht. Wünschen wir ihm!

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys