Die Babisnauer Pappel

Anzeige

Die Babisnauer Pappel ist ein sehr beliebtes Besucherziel nahe der Stadt Dresden. Sie ist selbst aus weiter Entfernung am Horizont nicht zu übersehen und von ihr aus kann man bestens in das weite Land, auf Dresden und in die Sächsische Schweiz schauen. Deshalb kommen auch besonders zu Silvester viele Leute gern an diesen Ort. Babisnau ist eine Ortschaft nicht weit von Kreischa entfernt, übrigens ebenso nah ist die Gaustritzer Höhe gelegen. Im Jahre 1808 wurde die Schwarzpappel vom Gutsbesitzer Johann Gottlieb Becke gepflanzt. Sie diente ihrerzeit als Grenzmarkierung.

Blick zur Pappel übers FeldBabisnauer Pappel mit AussichtsplattformBlick von der Plattform nach DresdenSchöner Himmel

Dresden hat eine wundervolle Umgebung

Die 330 m ü.NN. hohe Erhebung auf welcher sie steht nennt sich Zughügel. 1885 entstand an der Pappel eine erste Aussichtsplattform, weitere folgten darauf. Die aktuelle Empore stammt aus dem Jahr 1999. Der mächtige Baum wurde auch schon von einem häftigen Gewitter heimgesucht, welches einen Teil der Krone zerstörte, dies geschah im Jahre 1967. Die Babianauer Pappel ist zurecht ein besonderes Naturdenkmal.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Tags: ,

15 Reaktionen zu “Die Babisnauer Pappel”

  1. Lex

    Ja ist wirklich sehr bekannt und beliebt als Aussichtspunkt! Bin 1000 mal dran vorbei gefahren und nie dort gewesen. :shock:

  2. Feybser

    Nee, echt Du warst noch nie dort – das wird aber höchste Zeit. :wink:

  3. Doksák

    ich dachte immer, pappeln sehen anders aus? mehr hoch als breit :smile:

  4. Feybser

    Es ist aber definitiv eine, gibt ja verschiedene Pappeln und diese hier ist ja sowieso ganz besonders, sicher auch durch die Blitzeinschläge etwas aus der natürlichen Form gebracht. :idea: Warst Du schonmal da :?:

  5. Lex

    Richtig! Das ist durch die Blitze gekommen. Wenn man unter Strom steht, stehen einem ja auch die Haare zu Berge. Und die Äste hier haben eben die Form beibehalten :grin:

  6. Feybser

    :mrgreen: Ja, so ist es gewesen. Ein ganz normales Naturschauspiel hat da stattgefunden.

  7. Lex

    Feybser ich muß dich grad mal bissi kritisieren ob deiner Bildunterschrift! Was sollen denn die Besucher da denken? “wundervolle Umgebung”: Ein Baum, ein Feld und der Himmel, hihi.. :mrgreen: Nein, das es doch etwas mehr ist, wissen wir ja :wink:

  8. Feybser

    Das will ich wohl meinen. Das tolle ist ja, dass man gar nicht weit fahren muß, um die schöne Landschaft zu genießen, manchaml nur 10-15 min und schon ist man im Idyll. :smile:

  9. Doksák

    Blitzeinschlag im Baum ist das Gleiche, wie bei den Haaren, wenn man in die Steckdose fasst – hahaha :lol:

  10. Bruno C

    Im Bild ist vor allem die 1890 gepflanzte Bismarck-Eiche zu sehen. Die schwer lädierte Pappel steht dahinter. :wink:

  11. Feybser

    Stimmt, ist doch aber trotzdem ein schönes Foto :smile: auf dem man den markanten Ort auf jeden Fall wiedererkennt. Vielleicht reiche ich mal ein detailgetreueres Bild der Pappel nach.

  12. Lex

    Ja, sieht auch mehr aus wie eine Eiche. Ich sag mal der “Dresdner Volksmund” würde es durchgehen lassen :wink: Dank dir!

  13. seflue

    Wer gern ein bißchen mehr über die Babisnauer Pappel erfahren will, dem sei das Büchlein “Die runde Pappel zu Babisnau” ans Herz gelegt, erschienen beim Landesverein Sächsischer Heimatschutz.
    http://www.saechsischer-heimatschutz.de/index.php?id=136
    Man muß ein bißchen runterscrollen, es ist die zweite Publikation.
    Es ist viel Wissenswertes über den Baum und seine Geschichte zu erfahren, nebenbei wird auch geklärt, warum die Form der Krone von dem, was man sich gemeinhin unter einer Pappel vorstellt so stark abweicht.

  14. Lex

    Danke Seflue! Guter Tipp!

  15. CDN

    schon oft dort gewesen…
    zeitig am Morgen im Sommer… ein geniales Schauspiel, wenn die Nebel aufsteigen :razz:

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys