Dresden in Zahlen

Anzeige

An dieser Stelle habe ich für Euch einmal paar interessante Zahlen über Dresden zusammengestellt. Alle Daten beziehen sich auf den Stichtag 31.12.2007. Ist ja nich nicht sooo lang her. 501.915 Einwohner waren auf den Meldeämtern mit ihrem Hauptwohnsitz in Dresden registriert. Das sind immerhin 5.894 mehr als ein Jahr zuvor. Dieser Anstieg in nur einem Jahr war der dritthöchste seit den 60er Jahren. In unserer Stadt leben rund 20.000 Ausländer, das entspricht vier Prozent. Dresdner sind im Schnitt 43,1 Jahre alt. Die 1982 geborenen Einwohner bilden den stärksten Jahrgang mit 9725 Menschen. Ganz interessant ist auch, dass zum Stichtag 99 Dresdner älter als 100 Jahre waren, darunter nur acht Männer. Der Singleanteil steigt leider auch stetig, 32 Prozent beträgt ihr Anteil. In der Wilsdruffer Vorstadt leben mit durchschnittlich 55 Lebensjahren die ältesten Dresdner, in der äußeren Neustadt ist man hingegen im Schnitt nur 32 Jahre alt. In Hellerau leben die Leute zumeist schon 20 Jahre in ihren Wohnungen, in der äußeren Neustadt bewohnt man seine vier Wände für gewöhnlich nicht mal fünf Jahre. In Dresdner Haushalten wohnen im Mittelwert 1.83 Menschen. Sehr kinderreich sind die Stadtteile Striesen-Ost, Pappritz/Gönnsdorf und Lockwitz/Nickern. Erstaunlich und zugleich auch etwas traurig ist die Tatsache, dass fast ein Viertel aller Mamas und Papas alleinerziehend sind.

Bemerkenswert finde ich, dass 31 Prozent des Gesamtbestandes an Eigenheimen nach 1991 errichtet wurden. Insgesamt stehen nun 29.005 Eigenheime auf Dresdner Boden. Für die Einwohner unsere Stadt stehen 292.937 Wohnungen zur Verfügung. Derzeit werden viele Häuser, besonders im Plattenbau-Segment abgerissen. Das führte dazu, dass trotz Anstieg der Anzahl an Eigenheimen, die Gesamtzahl der Wohnungen sank.

Mit 62 Prozent Wald-und Grünfläche ist Dresden eine der grünsten Städte Europas! Dazu tragen 48.244 Straßenbäume bei und natürlich zum Großteil die Dresdner Heide.

Quelle: Dresdner Amtsblatt Nr. 18/2008

 

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dresden wächst, Sachsen schrumpft
  2. Dresden am 13. Februar 1945
  3. Luftreinhalteplan für Dresden-Ein Pro für die Waldschlößchenbrücke
  4. Immobilienmarkt Dresden
  5. Die Prager Zeile

6 Reaktionen zu “Dresden in Zahlen”

  1. Lex

    Interessante Zahlen. Aber die Gesamteinwohnerzahl sollte derzeit bei ca. 508.000 liegen. Tendenz weiter leicht steigend. Waren auch 2007 nicht wesentlich weniger. Die Entwicklung kannst du über die Jahre hier mal sehen. Vor allem interessant, wie viele Menschen zur Wendezeit und danach Dresden verlassen haben. Ich erinnere mich auch noch Anfang der 80iger als man zur Schule ging. Da waren es 520.000. Siehe hier

  2. Tony

    Vielleicht holt Dresden ja bald Leipzig ein. Die haben mit 510.274 Einwohnern nämlich nicht viel mehr. Allerdings steigt diese Zahl in Leipzig auch jedes Jahr.

  3. Lex

    Ja, wir beobachten diesen “Zweikampf” auch immer ein wenig. Mal sehen… Wäre auch interessant wie die Verteilung echter Zuzug/ Eingemeindungen aussieht. Ich glaube hier hat Dresden beim “echten Zuzug” ein wenig die Nase vorn.

  4. Feybser

    Ich glaube es gibt im Osten Deutschlands nur wenige Städte deren Einwohnerzahl stetig steigt. Der Zweikampf zwischen den beiden Städten, Dresden und Leipzig ist wirklich immer recht spannend, manchmal ärgere ich mich regelrecht, wenn es dort wieder was neues gibt, was wir hier nicht haben.

  5. Löffelsche

    :lol: :shock: :shock: :oops: :oops: :oops: :???: lustisch

  6. Dirk

    Ohne Krieg wäre Dresden eine tolle und Millionenstadt. Sorry..aber.. echt Scheiße..

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys