Kartoffelsalat und Wiener

Anzeige

Nun neigt sich nach dem gestrigen Heiligabend auch der erste Weihnachtsfeiertag dem Ende zu. Tolle Geschenke hat der durchaus gut gelaunte Weihnachtsmann dieses Jahr wieder aus seinem Sack geholt. Ich denke in den meisten Dresdner Stuben wurde am 24.12. traditionell Kartoffelsalat mit Würstchen serviert, was hoffentlich jedem gut bekommen ist. Ich habe ein bisschen geforscht und auch von ganz anderen Speisen zum Fest gehört, Kasseler und Ente sind da ja auch etwas Vernüftigs aber auch Burger und Döner gab es wohl auf mancher Tafel. Diese Speisen in aller Ehren, aber nicht an so einem Tag, oder gibt es Gegenstimmen?

Der Striezelmarkt hat indes gestern auch seine Tore geschlossen und zählte auch dieses Jahr mit Sicherheit wieder eine Besucherzahl im siebenstelligen Bereich. Die meisten Glühweinstände in der Innenstadt werden aber noch geöffnet bleiben, zumindetst bis zum nächsten großen, bevorstehenden Fest Silvester. Vom Turm der Kreuzkirche habe ich mir den Weihnachtsmarkt einmal von oben angesehen. Einen tollen Blick über die Stadt hat man von da. Für Erwachsene kostet der Aufstieg zwei Euro, einen Lift gibt es nicht, ist aber auch nicht unbedingt nötig.

So, das absolut schmackhafte Mittagessen, welches bei uns heute in der Sächsischen Schweiz in Rathen stattfand, sollte nun einigermaßen verdaut sein. Die meisten haben natürlich Gans gefuttert, ich heute nicht. Morgen wird wieder Platz für den nächsten Braten benötigt. Mich würde mal interessieren was es bei Euch so für spezielle Traditonen zu Weihnachten gibt? Besondere Speisen, gewisse Bräuche, schreibt doch mal! Morgen noch einen schönen Feiertag.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Wiener Platz Dresden – Füllt sich die Baugrube?
  2. Tim Mälzer – Ham´se noch Hack?
  3. Partyzone Wiener Platz Dresden
  4. 18.Elbhangfest in Dresden
  5. Prosit Neujahr! Willkommen 2008!

3 Reaktionen zu “Kartoffelsalat und Wiener”

  1. Lex

    Der Striezelmarkt zählte dieses Jahr an die 2,5 Millionen Besucher. Ein sehr guter Wert. Ich war nur kurz mal drauf, weil Freunde aus CZ zu Besuch waren und auch gern mal hin wollten. Glühwein dann lieber im Winterdorf, dem Mittelalterlichen Markt im Stallhof oder auf dem Neumarkt im tollen Ensemble der Frauenkirche. Gefällt mir mehr als die Menschenmassen auf dem traditionellen Striezelmarkt.

    Der Weihnachtsmann war gestern fleißig und die Gänsekeule(n) waren wieder lecker heute! Sehr schöne Festtage.

    Nur das Wetter spielte nicht ganz so mit.

  2. Konrad Bauckmeier

    Ja, wir hatten auch Kartoffelsalat und W….
    Nachdem unser Sohn dieses Jahr bei Krippenspiel aktiv war und das Stück mit Durchlaufprobe, öffentlicher Haupprobe und Aufführung insgesamt dreimal aufgeführt worden ist, wollten wir noch etwas Zeit zum Geschenkeauspacken haben und haben uns für schnelle Küche entschieden :lol:

    Frohe Weihnachten!

  3. Feybser

    Klar, das Krippenspiel hat bestimmt viel Zeit in Anspruch genommen und sicher auch im Vorfeld der Festtage.

    2,5 Mio, schon eine beachtliche Zahl.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys