Das Blue Note – Jazzclub in Dresden

Anzeige

Das Blue Note ist ein bekannter Jazzclub in der Dresdner Neustadt, den wir gern mal besuchen. Seit 1997 gibt es den Club bereits. Die Räumlichkeit ist nicht sehr groß, aber das macht die Location auch irgendwie besonders. Man ist praktisch hautnah an der Band dran und das sorgt für eine tolle Atmosphäre, die mich ein wenig an die Kneipen in Amsterdam erinnert. Da gibt man auch gern ein paar Euro in die Sammelkasse, die ab und an mal durch den Raum wandert und der Finanzierung der Bands dient.

Geöffnet ist täglich von 20 Uhr bis 5 Uhr und an Wochenenden auch bis weit in die Morgenstunden hinein. Fast täglich finden Konzerte zwischen 21 Uhr bis ca. 23 Uhr statt. Bevorzugt werden die Musikrichtungen Swing, Bebop bis hin zu Fusion behandelt. In den Morgenstunden regieren dann Rock&Roll, Funk und Soul.

Einmal im Monat organisiert das Team eine “Blue Note Open Mic Night” für alle die gern selbst einmal singen möchten. Die Teilnehmer werden professionell von einer Band, welche ca. 500 Songs beherrscht, begleitet. Es winken für die mutigen Sänger zwei Gratisgetränke. Im Vordergrund stehen natürlich Funk & Soul, aber grundsätzlich sind auch Songs aus anderen Sparten (HipHop, Rock, eigene Songs etc.) gestattet. Sogar eine Probe am Nachmittag des Veranstaltungstages ist möglich. Die nächste Veranstaltung findet am Donnerstag, den 5. Februar 2009 statt. Beginn ist pünktlich 21.00 Uhr und der Eintritt beträgt 5 Euro.

Der Club bietet passend zur Musikrichtung eine ausgezeichnete Whiskey-Auswahl und auch sehr beliebt scheint das Getränk mit dem Namen “Snakebyte” zu sein, welches in jeden angesagten Pub oder Jazz-Club gehört. Es ist eine Mischung aus Bier, Cider und einem Sirup, die Harten nehmen statt Sirup auch Likör.

Heute spielt ab 21:00 Uhr Sven Helbig (Mitbegründer der Dresdner Sinfoniker) Trio (D)- trio jazz.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Jazztage in Dresden – Swing an der Elbe
  2. Dresden Silvester 2008 Arteum-Black&White
  3. Die Energy Club Zone – 3 Tage wach
  4. Diva Maxima 02.08.2008 Theaterplatz Dresden
  5. Marlboro Game Club Dresden

6 Reaktionen zu “Das Blue Note – Jazzclub in Dresden”

  1. Dirk

    Bin gerne mal am We, zum “Gute Nacht Drink”, weit nach 6 Uhr wenn alles zu hat oder woanders gefrühstückt wird. :grin:

  2. Feybser

    Der Club ist genau das, wenn man sagt: Der hat was – anders als die anderen irgendwie, aber gut.

    Nimmst du dann da ein Whiskey-Frühstück :smile: :?:

  3. Dirk

    Ich bleib auch am Morgen beim gesunden Orangensaft (mit Havana Club) :!:

  4. Feybser

    Der Havana macht den Saft erst gesund, nicht wahr ?

  5. Hauer

    Jazz mag sehr. Ich glaube dahin werde zuerst gehen, wenn ich Dresden besuche.Die Jazzclubs habe in fast ganzen Deutschland habe ich schon besucht.Ich bin gespannt.

  6. Feybser

    Na dann viel Spaß Hauer, der Club ist klein aber wirklich gut – nicht nur nach meinem Empfinden.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys