Grenzübergang auf A17 weg & Olympia Markt

Anzeige

Gestern haben wir unserem lieben Nachbarland Tschechei einen Besuch abgestattet. Ziel war der Olympia-Markt kurz vor Teplice. Einkaufen war eigentlich nicht unser Ziel, es war eben einfach nur ein kleiner Ausflug. Günstiger shoppen kann man inzwischen eh in Deutschland, nicht umsonst ist jeder zehnte Kaufhauskunde in Dresden ein Tscheche. Ein paar Dinge haben wir dann natürlich doch eingekauft, auch diverse Lebensmittelspezialitäten, die man hier bei uns nicht so ohne weiteres bekommt. Ich mag ja besonders den “Zopfkäse”, der schmeckt super und gegen ein Böhmisches Bierchen das werde ich mir dann noch gönnen ist auch nie etwas einzuwenden. Der Markt wurde seit unserem letzten Aufenthalt erweitert, so gibt es jetzt einen großen C&A, New Yorker, Deichmann, KFC, ein zusätzliches Café und noch ein paar weitere Geschäfte, die nicht zu den gängigen großen Marken gehören, welche auch schon längst den Weg nach Tschechien gefunden haben.

Käse und Bier

Nicht länger als 45 Minuten benötigten wir für die 60 km von Dresden aus über die Autoahn A 17. Am ehemaligen Grenzübergang ist derzeit eine Umleitung über den Parkplatz. Das Grenzgebäude mit Übergang wurde entfernt. Ich dachte es muss doch bald mal kommen, nein tatsächlich ist es nicht mehr da.

Häusel weg

Unterwegs wurde es mit zunehmender Höhe kälter, an die zehn Grad minus. Die Wälder sahen sehr schön aus, da die Bäume alle komplett in weiß standen, so wie an dem einen Morgen diese Woche in Dresden. Um zum Markt zu gelangen, nahmen wir die erste Abfahrt Richtung Teplice, eine danach ist aber noch besser, wie ich dann feststellte. Falls man tanken muss, kann man dies auch gleich auf der Autobahn vollziehen, es kostet nicht mehr als in der Stadt. Wir haben 22,50 Kronen pro Liter bezahlt. Das entspricht nach heutigem Kurs von 26,46 Kronen für einen Euro etwa 85 Cent pro Liter. In Dresden zahlt man momentan um die 1,18 Euro. Das hat sich also auf alle Fälle gelohnt.

Der Wald in weiß an der A17An der Tankstelle in TepliceIm Olympia MarktNeuer Teil des MarktesKFC ist auch dabeiDer Einkaufsbeutel

Ich wünsche allen eine angenehme Woche und viel Freude, ist der Montag erstmal geschafft, ist die Woche so gut wie gelaufen. In diesem Sinne, liebe Grüße.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Parkplatz Real Markt Bannewitz

27 Reaktionen zu “Grenzübergang auf A17 weg & Olympia Markt”

  1. Lex

    Na dem Beutel nach zu urteilen war es nicht nur Käse und Bier :wink: . Backwaren sind ja auch noch ganz preiswert. Ansonsten lohnt es ja wirklich nicht mehr, wegen eines Einkaufes über die Grenze zu fahren. Aber die Gegend um die Böhmische Schweiz etc. pp. ist sehr schön! Da lohnt ein Abstecher oder Kurzurlaub immer!

  2. Feybser

    Ja das ist wahr. Wir sind eben einfach gern in der Gegend, macht schon Spaß. Wie ist denn jetzt die neue Vignetten-Regelung, hast Du was gehört Lex ? Meine gilt ja nur noch diesen Monat.

  3. Lex

    Nach wie vor gilt die alte Regelung. Jahresvignetten sind evtl. jetzt beim ADAC erhältlich. Ende letzten Jahres gab es sie dort noch nicht (nicht geliefert). Genaueres weiß ich leider nicht.

  4. Feybser

    Das sagt der ADAC:

    CZ-Vignetten werden in Sachsen angeboten bei:

    - Aral Tank- und Rasthof “Dresdner Tor Süd”, BAB 4, 01723 Wilsdruff
    - Aral Tankstelle Dippoldiswalde, Altenberger Straße 40, 01744 Dippoldiswalde sowie am Grenzübergang Breitenau, BAB 17. Nach Informationen der Bundespolizei ist der Vignettenverkauf an dieser Stelle rund um die Uhr geöffnet.

    Reisende mit Fahrzeugen zwischen 3,5 und 12 Tonnen erhalten ihre Vignette nicht beim ADAC. Sie müssen sich an die Verkaufsstellen an den Grenzübergängen oder in Tschechien selbst an Postämter, Tankstellen oder an die tschechischen Automobilclubs UAMK und ABA wenden.
    ____________________________________________________________

    Für ein Kalenderjahr, Aufdruck “R” (Gültigkeitsdauer von 1. Dezember 2008 bis 31. Januar 2010) für ein Gesamtgewicht bis 3,5t kostet die Vignette 1000,- Kronen entspr. ca. 38 Euro.

  5. Lex

    Gute Info Feybser. Danke!

  6. Dirk

    Meinst Du mit KFC wirklich Kentucky Fried Chicken? Das wäre ein Knaller und ich müsste nicht mehr nach Berlin… :?:

  7. Feybser

    Ja freilich, kannste doch mal testen, sah ganz gut aus.

  8. Lex

    Ist doch auch in der Galerie zu sehen :wink: Mal antesten bei Gelegenheit. Gibts ja bei uns komischerweise nicht.

  9. Lex

    Wenns wieder wärmer wird. Der kürzeste Weg sollte ja über Baratal sein. Nur dort und dann weiter durchs Hügelland und durch die Wälder bis Teplice, da sieht es oftmals ziemlich arg mit Schnee, Glätte oder den Straßenverhältnissen aus. Muß ich grad eben nicht haben. Soviel Zeit ist auch noch.

    Feybser wie bist du gefahren? Winterreifen sollten schon gut sein richtig? Meine sind mies und deshalb fallen solche Touren erst mal aus. Zumindest mit eigenem PKW.

  10. Dirk

    Habs gesehen, toll! Ich fahr mit Manu rüber, wer will mit? Terminwünsche? In DD hat sich wohl noch kein Franchisenehmer gefunden, man kann sich sicher noch bewerben.

  11. Feybser

    Habe ich doch im Beitrag beschrieben, über die A17 Abfahrt Teplice oder eine danach (nach der Autobahntanke) , 45 minuten, 60km – der Weg über Baratal sollte da nicht so schnell sein, aber natürlich die Alternative ohne Vignette.

  12. Doksák

    Ich hätte da ein schönes Foto vom Grenzabbau zu bieten: http://www.doksyblog.de/2009/01/28/a17-nonstop

  13. Feybser

    Ein historisches Foto hast Du da gemacht Doksak und wir sind wieder eine Minute schneller auf der Autobahn in CZ :wink:

  14. Frank

    Hallo, Ihr “Schlaumeyer”- wie lange ward Ihr denn nicht drüben?
    Der Wegfall der Grenzkontrolle ist ist doch schon eine kleine Ewigkeit her.
    Und im Übrigen ich kenn Eure Meinung mit dem “Nicht mehr so günstigen” Einkauf überhaupt nich teilen!
    Alle Produkte zum täglichen Leben, sprich Lebensmittel sind preiswerter.
    Man darf natürlich nicht unsere Produkte, sondern muß tschechische Waren kaufen.
    Oder gibt es bei uns zB. 30 Eier für 2,00€ oder den Liter Milch für 0,30€, das kg Brot für 0,40€, das kg Wurst im Durchschnitt für 1,50€ – ich könnte die Reihe fortsetzen.
    Und bei dem gegenwärtig günstigerem Kurs lohnt es sich erst Recht.
    Wir fahren jedenfalls alle zwei Wochen rüber zum Großeinkauf und sparen so im Durchschnitt immer ca. 40% ein.
    Viele Grüße
    und rechnet in Zukunft bischen besser
    Frank

  15. Frank

    Ergänzung- ich fand eben den Termin des Wegfalls der Grenzkontrollen:
    Mitte Dezember 2007

  16. Doksák

    hallöchen frank, ich denke, hier gings um den abbau der grenzanlagen auf der autobahn, nicht um die abschaffung der grenzkontrollen. die kontrollen wurden am 21.12.2007 0:00 uhr abgeschafft, der rückbau der grenzkontrollpunkte auf der A17/D8 erst am 8.11.2008.

  17. Lex

    Hallo Frank. Danke für Deinen Eintrag. Also der Wegfall der Grenzkontrollen ist uns nun wirklich nicht erst seit gestern bekannt (siehe Eintrag vom 21.12.07) Es ging wohl auch mehr um den “Abriss” des Gebäudes an sich und sieh es uns nach, dass wir nun auch nicht täglich rüber fahren.

    Momentan macht der Kurs es möglich, das einige Dinge wieder etwas günstiger in CZ sind. Auch Tanken lohnt durchaus wieder. Dass Grundnahrungsmittel wie Backwaren oder auch Eier durchaus billiger sind ist auch nicht bestritten. Auch bei manch anderen Dingen lohnt sicher ein sehr genaues Hinschauen. Schön das ihr da “Füchse” seid. Sicher auch abzuwägen, was man an Qualität verlangt. Die ist bei CZ-Produkten nicht immer die, die wir uns wünschen. Aber Geschmäcker sind eben verschieden. Eine Diskussion darüber lohnt nicht. So zahlen wir bei einigen Fleischsorten oder Würstchen lieber in Deutschland ein paar Cent mehr.

    Nichts desto trotz ist seit einiger Zeit das Interesse der tschechischen Freunde, bei uns einzukaufen sehr hoch. (Vielleicht jetzt wieder etwas geringer, durch Kurs) Aber schau dich mal in den Tiefgaragen um. Sicher, hier geht es weniger um Grundnahrungsmittel. Gefragt sind vor allem Kleidung, elektronische Artikel oder Kosmetik (im Markensegment). Aber auch im Kaufland etc. sieht man sehr viele Nachbarn. Um diese Kunden wird sogar in CZ direkt geworben und sie kommen nach wie vor oder fallen auf die Werbung rein? Eins ist sicher. Es liegt nicht an einem massiv gestiegenen Lohngefüge im Nachbarland. Viele Grüße! Deine Schlaumeier!

  18. Feybser

    Lex und Doksak haben da völlig Recht lieber Frank.

    Auch ich möchte mich nicht ausschließlich von den tschechischen Eigenmarken ernähren, denn Markenprodukte oder Importware aus Deutschland sind definitiv nicht günstiger als hier. Backwaren müsste man dann wahrscheinlich einfrosten, damit sich die Fahrt des Einkaufen wegens lohnt. Ob z.B. die Eier einer halbwegs tiergerechten Haltung entstammen sei auch mal in Frage gestellt. Wer auf sowas keinen Wert legt, der soll ruhig billig kaufen.

    Nichtsdestotrotz fahren wir ja gern mal hin und kaufen auch das ein oder andere. Hat eben jeder ein anderes Kaufverhalten und andere Ansichten.

    Und lies doch bitte die Berichte demnächst etwas gründlicher, dann verstehst Du sicher auch den Kontext besser, dass die Grenzkontrollen weggefallen sind, war mir schon klar.

  19. Feybser

    Ach und Frank, deine Titulierung als Schlaumeier finde ich voll daneben :!:

  20. BH-Inspector

    Ich bin auch gern drüben bei den Tschechen, besonders im Tesco ist mir aufgefallen, das dort das Frischfleisch aus Deutschland stammt, und auch günstiger ist. Aber so wirklich lohnt es nicht bei unseren NAchbarn einkaufen zu fahren, da ganz einfach der verfahrene Sprit schon die Ersparnissumme deckt, und mit Vignette über die Autobahn ist man zwar schneller da, aber die 38 Euro für die Vignette müssen auch erstmal weder herausgeholt werden =/

    Gruß
    BH-Inspector

  21. spacko

    Ich fahr’ sogar aus Berlin 3x im Jahr ‘runter, um slowakischen Käse (Bryndza, ostiepok, etc. pp) zu kaufen.Lohnt preislich nicht, kann man in D aber nicht kaufen und ist oberlecker..

    Dann noch irgendwo Knödel (Svickova) essen und der Tag ist gelaufen ;)

  22. Feybser

    Der Weg (und der Käse) sind das Ziel, wie man so schön sagt. Eine schöne Sache.

  23. Lex

    Jawoll spacko, svickova mit einem Häubchen Sahne und viel, viel Soße, stimmts?

  24. Doksák

    …und noch paar preiselbeeren dazu und hinterher palacinky mit eis :lol:

  25. Lex

    Richtig!! Jamm, jamm :mrgreen:

  26. chicken Eggs

    chicken Eggs…

    Grenzübergang auf A17 weg…

  27. abnehmen

    abnehmen…

    Grenzübergang auf A17 weg & Olympia Markt bei Teplice…

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys