Mehr öffentliche Grillplätze in Dresden

Anzeige

Dresdens Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert macht sich für mehr öffentliche Grillmöglichkeiten im Stadtgebiet stark. Zur Zeit ist das Grillen laut Polizeiverordnung generell erlaubnis- und gebührenpflichtig und im Landschaftsschutzgebiet „Dresdner Elbwiesen und -altarme“ auf fünf Feuerstellen begrenzt. Das Angebot an Freizeitnutzung auf diese vortreffliche Art, vor allem für junge Leute, soll so erweitert werden.

Alternative zum Grill

Das Umweltamt, das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft und der gemeindliche Vollzugsdienst werden demnächst darüber beraten, denn sie sind dafür verantwortlich auf die kommende Saison ordentlich vorbereitet zu sein und die möglichen Änderungen der Regularien umzusetzen. Nunmehr sollen die Grillplätze in ausgewählten städtischen Flächen und in Grünanlagen öffentlich ausgewiesen werden und auf insgesamt dreizehn Orte ausgebaut werden. Das Grillen soll dort künftig erlaubnis-und gebührenfrei mit handelsüblichen Geräten und Brennstoffen gestattet sein. Die Möglichkeit via Internet Plätze für die Feuerstellen an der Elbe zu reservieren wird bestehen bleiben. Die fällige Verwaltungsgebühr dafür wird von ursprünglich 30 auf 10 Euro gesenkt.

Natürlich sind die Grillstellen an der Elbe die beliebtesten. Demzufolge werden vor allem die Plätze in dieser Region erhöht. An Sieben Orten mit festem Untergrund kann dann gemütlich in den Bereichen Neustadt und Altstadt gebruzzelt werden.

Geplante Grillplätze im öffentlichen Bereich:

Ortsamtsbereich Altstadt
Ostragehege (Open-Air-Gelände)
Elbufer an der Marienbrücke (Volksfestgelände)
Elbufer an der Albertbrücke (zwei Plätze)
Ortsamtsbereich Neustadt
Alaunplatz
Elbufer an der Marienbrücke
Elbufer an der Albertbrücke
Elbufer unterhalb des Rosengartens
Elbufer an der Saloppe
Ortsamtsbereich Blasewitz
Toeplerpark
Ortsamtsbereich Prohlis
Grünanlage am Rudolf-Bergander-Ring
OrtsamtsbereichCotta
Volkspark Briesnitz
Ortsamtsbereich Oberwartha
Grünanlage am Fünf-Brüder-Weg

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Grillen und Lagerfeuer in Dresden
  2. Filmnächte am Elbufer – Die Ärzte in Dresden

5 Reaktionen zu “Mehr öffentliche Grillplätze in Dresden”

  1. Konrad Bauckmeier

    Also ich habe die Pressemitteilung jetzt so verstanden: Grillplätze an der Elbe müssen reserviert werden und kosten 10 Euro, alle anderen Grillplätze sind kostenlos und ohne Voranmeldung nutzbar.

    Ich war übrigens schon mal fleißig und habe mal alle Grillplätze abseits der Elbe bei mir im Blog markiert (das sind fast alle auch Spielplätze). Hier ist der Link dazu: http://www.dd4kids.de/plugin/tag/grillplatz

    PS: Feybser, ich denke, du solltest versuchen, die Überschriften in der Liste anders zu formatieren, es sieht sonst sehr unübersichtlich aus. Gern kannst du auch die Plätze die ich schon beschrieben habe, direkt verlinken.

  2. Lex

    Feybser hatte gerade keinen dick-schwarzen Pinsel zur Hand :wink:

  3. Feybser

    Ja Konrad, so denke ich wird das geregelt. Die Nachfrage nach den Pätzen an der Elbe ist halt am größten. Toll, dass Du schon wieder einige beschrieben hast.

    Danke für den dicken Filzer Lex :grin:

  4. elbflorentiner

    es ist schade, dass sich herr hilbert nicht dazu durchgerungen hat, dass grillen an der elbe ganz frei zu geben. da hat das von ihm geführte umweltamt wohl nicht mitgemacht…

  5. Feybser

    Das ist gut möglich. Aber ich hätte auch die Befürchtung, dass die Elbwiesen dann ziemlich verdrecken würden, denn leider sind viele Leute nicht so diszipliniert und hinterlassen dann einfach ihren Müll. Also ich finde das schon okay, dass es vorgeschriebene Stellen gibt.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys