Neue Kiez-Kneipe in Dresden-Neustadt

Anzeige

In der Dresdner Neustadt eröffnete am 07.02.2009 eine neue Kneipe. Kiez-Atmosphäre verspricht der Betreiber von “Rosis Amüsierlokal”. Quartier hat es im ehemaligen Nubeatzz-Club beziehungsweise Flowerpower auf der Eschenstraße 11 gefunden. Was macht eigentlich ein sogenanntes Amüsierlokal aus? In diesem Fall und auf den ersten Blick betrachtet wahrscheinlich Hamburger-Kiez-Stimmung das Logo bestehend aus Anker und Herzen lässt darauf schließen, Astra Pils und Rockmusik. Was genauer dahinter steckt, werden unsere charmanten Partytester wahrscheinlich heute Abend erkunden und wir werden Euch dann von den Eindrücken berichten.

Montatsweise gibt es ein Programm. Heute sprich montags, steht Rosis Studententag ins Haus. Bier bekommt man ab 1,50 Euro. Am Dienstag folgt die Trash Nacht mit Karaoke Show. Übermorgen heißt es Rosis Große Freiheit mit dem Beweis, dass nicht ausschließlich Rock gespielt wird sondern auch Funk, Soul und R`n`B. Am Donnerstag spielt eine Live-Band. Fans von alternativer Musik kommen am Freitag auf ihre Kosten. Das Wochenendprogramm bietet am Samstag Skandal um Rosi (Kultfete) und am Sonntag ist Bartag. Täglich ist zwischen 20 und 5 Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei.

Ob Kalle Swensen wohl auch mal in der Kneipe vorbeischauen wird?

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Das Blue Note – Jazzclub in Dresden
  2. OASIS – Dig out your Soul-Tour in Dresden
  3. Filmnächte am Elbufer – Die Ärzte in Dresden
  4. Jazztage in Dresden – Swing an der Elbe
  5. Dresdens Bunte Republik Neustadt-Straßenfest

15 Reaktionen zu “Neue Kiez-Kneipe in Dresden-Neustadt”

  1. Feybser

    Die Mädels sind nun ausgesandt und werden sich heute zum Studententag mal ein Bild vom Amüsierlokal machen – hoffentlich nehmen sie es nicht zu ernst.

  2. Lex

    Wie war es denn? :grin:

  3. Wo war Rosi?

    Nun hab ich mich vom Testabend erholt und kann berichten;o) Auch wenn wir keine Studenten sind, war der Türsteher kein Hindernis für uns um in Rosis Amüsierlokal zu kommen. Der Eintritt war frei,1€ für die Garderobe war auch noch ok. Allerdings sollte man nur waschbare Jacken in der Garderobe abgeben, denn die Jacken hängen fast im Raucherbereich :mad: . So im Groben ist das Design vom Rosi´s noch so wie zu alten Flowerpowerzeiten. Die Bar in der Mitte, an den Seiten Sitznischen, Tischkicker in der Ecke, DJ-pult und Tanzfläche. An den Wänden hängen Bilder die dann doch schon eher an diverse Hamburger Kiez-Kneipen erinnern. Die Getränkekarte ist ausreichend gefüllt, und mit 1,50€ für ein Astra oder ein Glas Wein(Montags) waren es auch die meisten Gäste :wink: So richtig gut gefüllt war das Rosis so ab 23Uhr. Ab da füllte sich auch die Tanzfläche. Die Musik war tanzbar und gut gemischt. Von Amy Winehouse über irgendwelche Rock n Rollhits bis hin zu Offspring, Mia, Fettes Brot und den H-Blockx. Das einzige was echt störend war, war ein konstanter Toilettengeruch der von den Örtlichkeiten Richtung Bar zog. Ach und vom Altersschnitt her wars halt studentenmäßig so ab 20aufwärts, obwohl ein paar ältere waren dabei(waren das Langzeitstudenten? :wink: )Also kurz gesagt: um mal für wenig Geld wegzugehen, was zu trinken und bissl das Tanzbein zu schwingen ists Rosi´s echt ok.

  4. Lex

    Danke für den ausführlichen Testbericht! :cool:

  5. tomasz

    nee, ist nicht wahr, oder? astra?

    bier ist ein streitbares thema, aber weshalb holen sich die elbflorenzer so einen shice nach hause?

    das pichelmännerl plärrt vermutlich bereits dicke krokodilstränen!

    mieses zeug, das astra, meiner meinung nach. ein “echter” hamburger läßt die finger von solchem gesöff.
    auch gemäß der meinung einiger leutz, denen ich nahestehe, die aber (noch) mehr als ich von der sache verstehen, ist die Pi**e kaum zu ertragen.
    http://www.bier1.de/Astra%20Pils.htm

    alleine diese pseudo-authentische “rotlicht”-kampagne ist grenzwertig bzw. perdu.

    dresden, das haste nicht nötig. wie heißt es so schön? geschmack ist nichts? image ist alles?!? na ja, eher reziprok-proportional, wa, zumindest will die industrie uns das glauben machen.
    ;-)

    astra in dresden, das ist ja wie miller in cz!

    tomasz

  6. buzz

    “astra in dresden, das ist ja wie miller in cz!”

    leider realität und längst angekommen…

  7. Lex

    Hallo Ihr beiden Nordlichter :mrgreen: Da hast Du aber abgeledert! Ich kann nix dazu sagen, weil noch nicht getrunken. Nun ja. Da es in Dresden außer Stolle und Quarkkeulchen nicht soo viele Spezialitäten gibt, solls vielleicht mal was anderes sein :shock: Auch wenns Bier nicht schmeckt (schmecken sollte) isses ja im Kneipendschungel immer erst mal gut, Abwechslung zu haben. Zumindest was Themen- oder Eventgastronomie betrifft. Also aus der Sicht passt es schon. Jeder Topf ein Deckel. Mit dem Bier, na wenns schief geht, wird man es merken. Hoffentlich nicht zu spät ;-)

    Insider: @Tomasz: Und? Alles klar in deiner “Hornzsche” :mrgreen:

  8. tomasz

    :-)

    hier im norden alles klar.

    muss mal paar pics von “der” afterparty rüberwachsen lassen, wa?!? sorry, ich arbeite daran.

    nochmals zum leidigen thema “astra”:

    in hamburg bekannt als spülwasser!
    ;-)

  9. tomasz

    p.s.:

    tabellenführer!

    was anderes (neues):

    http://touropean.com/kurztrip_harlow/Kurztrip_Harlow.htm

  10. Lex

    Ja mich grüßen hier im Blog nur Tabellenführer. Ob erste oder 3. Liga. grrr.

    Harlow? Werde ich dann mal lesen. Hättest du gesagt Usti, ich hätts anhand der Bilder auch geglaubt. Voll Retrostyle :lol:

  11. tomasz

    war ein bischen wie usti oder halt steti, von den gebäuden her…

    rest siehe bericht!

    … aber wo waren die pivnicen? in den pubs kostete ein pint mal locker viermal so viel wie im gelobten land(!).

    ?!?

    :roll:

  12. manu

    haben letzten donnerstag das “Alte” und “Neue” Flower mal angeschaut.
    War ja nun mehrere Jahre nicht mehr im “Alten” vorher ja durchaus mehrmals in der Woche. :mrgreen:
    obwohl ja einige umbaumaßnahmen im “Rosis” stattgefunden haben solln, ist mir nicht wirklich etwas groß verändertes aufgefallen.
    das neue Flower mit nubeatz im 2stock (leider an dem tag geschlossen gewesen) könnte durchaus interessant sein wenn es voll ist, donnerstag war nicht all zu viel los aber gute “Quote”

  13. manu

    aber warum das “Rosis” gleich ne “Kiez” Kneipe sein soll muss der Autor mir mal erklären

  14. Lex

    Ich vermute mal in kleine Anlehnung an “Hamburger (St. Pauli) Kietz” Is denn das sooo schwer? Außerdem kann man die Neustadt durchaus auch als Kietz bezeichnen. Auch wenn der gemeine Dresdner den Ausdruck vielleicht nicht so oft verwendet wie ein Hamburger oder Berliner. Ach Manu :roll: :wink:

  15. Feybser

    Da brauch der Autor ja nichts mehr erklären, danke Lex :wink:

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys