Unendliche Weiten

Anzeige

Da hatten wir gerade den so leeren Altmarkt vor Augen, da stoße ich vielleicht schon wieder in die nächste Kerbe. Dass Dresden im Flächenvergleich deutscher Städte hinter Berlin, Hamburg und Köln an 4. Stelle liegt, hatten wir ja schon einmal geschrieben. Ja Platz gibt es hier wirklich reichlich. Inmitten des Zentrums befindet sich die überdimensionierte Verkehrslösung des Dr.-Külz-Ring,  St. Petersburger Straße, Bürgerwiese.

kuelz.JPG

Überdimensioniert, hätte man zumindest zur Zeit der Entstehung des Verkehrsknotens, in der DDR sagen sollen. Die mehrspurigen Straßen wirkten wie diejenigen, welche in einem Ring um Moskau führen. Für Dresden zu dieser Zeit völlig unnötig. Oder plante man damals schon so weit in die Zukunft? Dann zollen wir Respekt! Heute können wir jedenfalls froh sein! Neue, dem heutigen Verkehr gerecht werdende Magistralen mußten innerstädtisch nicht in großem Maße gebaut und neu erfunden werden. Sie waren schon vorhanden. Nichts desto trotz, ist es doch eine riesige Fläche mitten in der Stadt. Welch großes Zentrum Dresden hätte, wäre diese Fläche noch bebaut, kann man nur erahnen. Heute nicht mehr vorstellbar.

Unendliche Weiten - Dr. Külz Ring in DresdenUnendliche Weiten - Dr. Külz Ring in DresdenUnendliche Weiten - Dr. Külz Ring in Dresden

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Die unendliche Geschichte

6 Reaktionen zu “Unendliche Weiten”

  1. Feybser

    Früher war es ja mal weitestgehend bebaut an dieser Stelle, oder? Vielleicht aber auch ein bissl Raum zum atmen, etwas Platz ist auch nicht schlecht.

  2. Stefan

    Ja der Pirnaische Platz war vor dem Krieg recht eng bebaut. Und wie ich finde, war er mal ein wunderschöner Platz. Die St. Petersburger war im Vergleich zu heute wirklich schmal.

    Zeit Fotolinks zum Pirnaischen Platz:
    http://i37.tinypic.com/fn4doh.jpg
    http://www.wettersaeulen-in-europa.de/pirnaischer02.jpg
    Das schöne Kopfgebäude, welches ihr da seht, ist der ehemalige Kaiserpalast.

  3. Feybser

    Das sieht ja herrlich aus, da kann man schon ein bissl traurig werden, wenn man mal so vergleicht.

  4. Lex

    Sehr schöne Bilder Stefan! Dank Dir. Ja kann Feybser nur zustimmen. Da hat man durchaus eine Träne im Knopfloch. Eine historische Ansicht vom “Pirnaischen” hatten wir hier auch schon mal: http://www.dresdenpension.com/dresdenblog/2008/01/30/der-pirnaische-platz/

  5. Chrstian

    Da ist noch viel mehr Platz. Ich hab mir mal die Mühe gemacht, die Karstadttreppenwand rauf zu kraxeln um von oben ein Foto zu machen.

    Das Ergebnis ist ernüchternd für eine Stadt wie Dresden:
    http://www.flickr.com/photos/24279562@N05/3233847380/sizes/l/

  6. Lex

    Keine schlechte Perspektive! Toll Christian. Danke Dir! Ja das ist fürs Zentrum wirklich sehr übersichtlich! Ich denke Platz zum Bauen ist durchaus noch reichlich vorhanden, auch ohne die Verkehrsführung zu beeinflussen. siehe z.B. den Platz wo du gekraxelt bist. Bin gespannt ob da mal ein Anbau erfolgt. Dann auch die riesigen Parkflächen (Ferdinandplatz). In der Regel wird ja eh alles zu Tiefgaragen unterkellert. Also auch dort ist sicher Potential. Und, und, und..! Wer weiß was die Zukunft bringt. Die Lage ist zu ideal um brach zu liegen denke ich!

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys