Virtueller Rundflug über Dresden

Anzeige

Hier zu sehen mal ein kleiner virtueller Flug entlang der Elbe, ausgehend von der historischen Altstadt bis hin zum Modell der neuen Waldschlößchenbrücke.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. 600 Jahre Laubegast

Keine Reaktion zu “Virtueller Rundflug über Dresden”

  1. Chrstian

    ich erkenne an: Ein virtuelles Stadtmodell ist notwendig. Und das Modell schaut wirklich gut aus mit viel Mühe im Detail. Fassaden, Begrünung, Schatten, alles sehr schön.
    Allerdings sind die Ansprüche und Erwartungen die daran gestellt werden etwas hoch gegriffen.
    Marketing und Bürgerinformation: ja.
    Begründung für raumplanerische Entscheidungen, Simulation von Verkehrsleitsystemen und “ökologischen Konzepten”: klares nein.

    Es fehlen dazu ganz einfach die dreckigen Details, um geplante Bauwerke, Fassaden, etc. zu beurteilen. Die Waldschlösschenbrücke z.B. erscheint als steriles, aalglattes und filigranes Bauwerk. Wer Verkehrsbrücken kennt, weiß, das sie Begleit- und Abnutzungserscheinungen zeigen, die sich in einem solchen Modell nicht darstellen lassen.

    Wie das mit der Simulation von Verkehrsleitssystemen und ökologischen Konzepten funktionieren soll, muss mir ohnehin noch jemand erklären.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys