Union Berlin vs. Dynamo Dresden

Anzeige

Nein, ich bin nicht nachtragend. Nichts liegt mir ferner, wie irgendjemanden verdammen, bis in alle Ewigkeit.
Nicht einmal, wenn es um Union und die Auseinandersetzung mit den Lichterzeuger-Fußballmannschaften der ehemaligen DDR-Oberliga geht. Und doch gibt es Unterschiede. Dazu hat sich zuviel ereignet, in den 70er und 80er Jahren. Da war dieser Klub der Rudwaleits, Trochas und Co. Eigentlich gute Fußballer, nur eben im falschen Verein. Es waren Volksfeste, als Union diese hochgepuschte Truppe in den Siebzigern zweimal mit 1:0 in die Schranken weisen konnte. Aber es waren auch die bittersten Stunden, als unsere Guten mal mit 8:1 gegen “dieda” unterlagen.Am 21.08.05 hat sich dieses Trauma erledigt. 8:0 gewannen wir in der vierten Liga, gegen diese Stümper, die sich seit einiger Zeit auf ihren Trikots mit drei Sternen schmücken dürfen, für diese zehn, mitunter seltsam errungenen  Meister-Titel. Seither nennt man “dieda” hierzulande nur noch Dreistern 08.

Es ist wohl hinlänglich bekannt, dass Lichterzeuger bei uns nicht gerade die Beliebtesten sind. Auch die Begegnungen mit dem „Biene-Maja-Team” aus Dresden ist  nicht nur sportliche Auseinandersetzung, sondern oftmals begleitet von lautstarken, hämischen, mitunter peinlich-dümmlichen Fehden der beiden Fanlager. Auch gewaltsame, brutale Szenen hat es gegeben. Idioten – und die gibt  auf beiden Seiten – sind erfinderisch. Da wird man auf dem Weg zum Dresdner Stadion auch schon mal mit Fäkalien beworfen. Und auch einige Chaoten aus dem Berliner Umfeld sind nicht gerade zimperlich.

Im Innersten jedoch empfinde ich Sympathie mit den Dresdnern. Nicht nur wegen schöner Erinnerungen an wilde Studentenfeten im Disco-Keller des Wohnheims in der Wundtstraße und der tollen Auftritte der Kreisches, Ganzeras und Co. im Europacup. Ich bin immer noch und immer wieder gern in der Sachsen-Metropole und freue mich bei jedem Besuch über Neuerungen im Stadtbild oder über Aktuelles in den Museen, Kunstsammlungen und Kulturstätten. Und selbstverständlich verfolge ich auch die Entwicklung von „Fußball-Dresden”. Natürlich aus ganz anderer Sicht, eben auch mit Union-Brille.

1974 habe ich mich mit dem Union-Virus infiziert. War auch bei etlichen Auswärtsspielen dabei. Habe die Auf- und Abstiege miterlebt. War zugegen, als unsere Unioner vor 900 Zuschauern gegen regionale Dorfvereine um die Punkte kämpfen mussten. Beim Pokalendspiel gegen Schalke, und und und …Natürlich auch beim Stadionbau, das ist Ehrensache! Andere Vereine haben Fans. Wir Fans haben einen Verein!

Die Spiele der letzten Jahre gegen „die sächsischen Lichterzeuger” waren immer etwas besonderes, mit großen Zuschauerinteresse, mit Brisanz, mit großem Sicherheitsaufgebot und neuerdings immer mit erfreulichen Resultaten.  Meine Dresdner Bekannten die stets mit mir gemeinsam im Stadion waren, hatten da nur selten Grund zur Freude. Aber das konnte man dann stets nach dem Spiel gemeinsam mit einigen Gläsern Fassbrause ausgleichen. Und deshalb sage ich auch für das kommende Spiel: Ich wünsche euch viel Erfolg beim Kampf um den Klassenerhalt, beim Kampf um das neue Stadion. Aber die drei Punkte bleiben in Berlin. Wir brauchen sie dringender denn je. Noch acht Siege bis zum ersehnten Ziel.

Pssst, ich will noch nicht drüber schreiben. Wir steigen auf, wir steigen ab! Und wir halten das aus. Wir sind Unioner!

Ansonsten noch einige aktuelle Informationen ins „Tal der Ahnungslosen”:

Es gibt für den kommenden Spieltag ca. 2800 Gästekarten. Niemand muss an der Einlasskontrolle „Wiedschorögordor” sagen. Nur 13.000 Zuschauer dürfen das Match im ungeliebten Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark live erleben. Der RBB überträgt das Spiel wohl live. Team Grün wittert Gefahr und hat Sicherheitsbedenken. Dabei werden die Schwarz-Gelben doch über den Wedding vom Bahnhof Gesundbrunnen aus „zugeführt”. Achtung: Pässe nicht vergessen. Kleingeld für den Umtausch „Sachsentaler” in Euronen bereit halten!

Und am Ende steht es 3:1 für die Besten!

Freundlichst und Eisern!

Der Hönower

eisernu.gif   dynamo.gif

  Anm. d. Redaktion: Wir danken unseren Ghost- äh Gastwriter “Dem Hönower” für seinen Vorbericht zum Spiel! Ein paar Worte aus Dynamo-Sicht gibts dafür von uns beim Eisernen im Blog. Eine lustige Sache wie wir finden! ;-)

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dynamo Dresden – Union Berlin
  2. Kartensperre für Dynamo Fans bei Union Berlin
  3. Dynamo Dresden – Eintracht Braunschweig
  4. Bilder Dynamo vs. Union
  5. Rot Weiss Essen vs. Dynamo Dresden

25 Reaktionen zu “Union Berlin vs. Dynamo Dresden”

  1. Lex

    Wer das Spektakel am TV verfolgt: Wir empfehlen zum Spiel Radeberger Pilsner und “Buletten“! ;-)

    In Anlehnung an eine frühere Fanchoreographie “Wenn wir wollen, fressen wir euch auf!

  2. Dirk

    Was für ein schöner Beitrag, erst zur Hälfte verstand ich die Sichtweise!!! Versteh nun das einige das Spiel unbedingt im Fernsehen anschauen wollen. Da wett ich doch mal auf Punktteilung. 2:2

  3. Der Hönower » Eisern und Schwarz-Gelb am Frauentag

    [...] der Hönower lässt sich seine eigenen Worte zu diesem Knaller nicht nehmen. Nur wird sein Vorbericht (gleichzeitig mit meinem Eintrag hier) bei uns im Dresden Blog erscheinen! Wir fanden, dass das [...]

  4. Markus

    MDR überträgt ebenfalls.
    Ich freu mich drauf :grin:

    Den Aufstieg gönn ich den Eisernen ja, einen Sieg am Sonntag allerdings nicht. Macht uns stolz Jungs

  5. Manu

    Viele rechnen mit einem Sieg von Union :shock:
    Einige hoffen auf ein Unentschieden :cool:

    ICh sage und womit niemand rechnet: ganz klares 3:0 für unsere “Namos” :twisted:

    P.S. Wir sind Umweltfreundlich, denn wir fahren nur mit DYNAMO :mrgreen:

  6. Lex

    Ist das auch Dein MDR Tippspiel-Tipp? Dann kann ja nix schief gehen! :!:

  7. Feybser

    Ich habe ein gutes Gefühl.

  8. Lex

    Ich ehrlich gesagt weniger. Die Perspektiven des Vereins ungewiss, Stadionfrage ungeklärt. Spieler bekommen gerade nur 50% vom Gehalt, weils Geld wieder wech ist und Herr Gagelmann pfeift das Spiel! Also da ist der Optimismus, sagen wir mal, schon etwas begrenzt.

  9. der Hönower

    @Lex: Bei dem Schiri muss ich meinen Tipp wohl doch korrigieren :-(
    Aber wenn ihr den auch “so lieb” habt, dann lasse ich mich mal überraschen.
    Denn nicht umsonst heißt es ja bekanntlich “Gagelmann sch**ßt alle an” ;)

    PS: Nach den gestrigen Auseinandersetzungen am Millerntor sind wohl nun auch für den Prenzlauer Berg die Helis und Wasserwerfer frisch aufgetankt. Ich hoffe nur, es bleibt alles friedlich.

    Im Stadion gibts morgen Tee statt Bier :wink:

  10. Lex

    Ja den “Gagi” mögen wir auch ganz dolle! Kann man nur hoffen, dass der nicht das Spiel entscheidet!

    Ansonsten kann man sich nur überraschen lassen morgen. Hoffe auch das alles ruhig bleibt. Die Dresdner sind aufgrund der Situation im Verein sicher auch ziemlich angefressen (was natürlich jetzt nichts bedeuten soll!!) Die Nerven sind schon ziemlich strapaziert.

  11. Manu

    eins ist wohl sicher
    das spiel wird zerpfiffen und es gibt minimum eine Rote

  12. Lex

    Nichts Neues aus Berlin. 2:1 verloren. War für ein paar Jährchen Aue der Angstgegner ist es nun Union. Dort und vor laufender Kamera ist einfach nicht zu gewinnen. An die Wand gespielt wurden die Dynamos auf keinen Fall. In Hälfte 2 hätte man etwas mehr tun können. Da hatten die Berliner eine Zeit lang mehr vom Spiel. Ansonsten große Kulisse, gute Stimmung und eine Niederlage die hoffentlich zu verschmerzen ist auch wenn 1 Punkt schön gewesen wäre.

    Glückwunsch an die “Rostigen” :wink:

  13. Feybser

    Ärgerlicher Spielstand am Ende, ein Punkt wäre schon gerecht gewesen.

  14. Doksák

    Gagi hat “zu pünktlich” abgepfiffen :twisted:

  15. Feybser

    Hast Du es im TV gesehen? Weißt ja bestens Bescheid. Ich dachte immer in Berlin wird bis zur 110. Minute gepielt, aber anscheinend doch nur so lang bis Berlin gewinnt :lol:

  16. der Hönower

    Bin gerade wieder rein. Waren noch auf ‘ne Fassbrause mit unsrem Kumpel aus DD. Der Ärmste hats ja wirklich nicht leicht bei uns in den letzten Jahren. Und trotzdem: Wir brauchen die Punkte und die DD.Truppe war so schlecht nicht. DD-Support im Regen war ok.
    Alles Gute weiterhin!

  17. Doksák

    na klar, nach dem ich insgesamt 7 jahre in berlin gewohnt habe, guck ich mir doch jedes union-spiel an. :lol:

  18. der Hönower

    @Doksàk: Jedes? Da bist Du ja besser wie ich … :oops:

  19. Lex

    Zu einer Spontan-DEMO gegen den Standort Leipzig kam es nach Ankunft der Berlinfahrer. Ca. 300 Fans setzten sich vom Hauptbahnhof auf der St. Petersburger Straße in Bewegung. Die Polizei wurde wahrscheinlich noch aus dem Zug heraus informiert (wir wissens es nicht). Jedenfalls wurden einige Stellen am Hbf und die St. Petersburger Straße stadtauswärts durch Bereitschaftskräfte abgesperrt.

    Wie durch Zufall befand ich mich kurz nach 20:00 Uhr mit meinem Auto auf der befahrbaren Gegenspur und konnte “geistesgegenwärtig” ein kleines Bild machen. Sorry für die Qualität. Das war nicht so einfach.

    100_5279.JPG

  20. Lex

    @Doksak: Das war dein Bester heute. Wo haste denn noch so gewohnt? :mrgreen: Hast bestimmt viele Lieblingsmannschaften. *Feix* Aber Respekt dass du Bescheid weißt! Ich komme aus dem Staunen echt nicht heraus!

  21. Schachter

    Fettes Stadion bauen wollen und keine Kohle haben, das sind die richtigen. Und dann noch die Stadt und das Land anbetteln wegen Geld. Das weiß man vorher ob man sich das leisten kann. Für euch hätte ein Stadion mit 10-15000 gereicht. Weil mehr gehen in Liga 4 bald eh nicht mehr rein. Und dann noch eine Demo machen wie lächerlich. Dann geht nicht nach leipzig sondern zum DSC ins Stadion da könnt ihr 4 oder 5 Liga Rocken gegen Zwickau und Markranstädt. Landeshauptstadt nennen und keine Kohle haben. Stellt euch alle vor der Frauenkirche und springt bissel rum für 5 Euro da bekommt ihr am ende des Jahres das Geld zusammen.

  22. Lex

    Na Schachter. Du bist aber gar nicht nett! Geh lieber ins Bett um die Zeit. Die Straßenlichter brennen schon und mach dich vorher bissel schlau bevor du hier anfängst zu polemisieren. Guts Nächtle und träum was Schönes!

  23. Ramboly

    Hallo ihr lieben Dresdener,

    tut mir leid mit der Niederlage aber wer diese Spiele gewinnt steigt auch auf!
    Ich habe ja gehofft das dieses Jahr 2 Ostvereine aufsteigen und dachte zu erst an euch und Jena aber so ist es auch gut.
    Ihr müsst nächstes Jahr mit neuem Stadion einen weiteren Anlauf nehmen und ich hoffe es klappt, dann könnt ihr gleich Erfurt und Aue oder Jena mitbringen und wir machen dann die 2.Liga zu unserer Derbyliga.
    u.n.v.e.u. :razz:

  24. Lex

    “….wir machen dann die 2.Liga zu unserer Derbyliga.” Der DFB hätte seine wahre Freude dran, glaubs mir! :mrgreen: Viel Glück für die Restrunde!

  25. Gedanken zum Wochenende (XII) | Der Hönower

    [...] Dresdner Kumpels auf der Tribüne. Machen wir immer so, wenn beide Teams gegeneinander spielen! Und herzliche Grüße auch an Alex, der mir sicherlich wieder die drei Punkte auf dem Tablett überreichen [...]

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys