Leserrätsel im Dresdenblog

Anzeige

Anscheinend erfreuen sich unsere Rätsel einer gewissen Beliebtheit. Der Stefan, ein Leser unseres Blogs, hat uns ein Foto gesendet und stellt dazu folgende Fragen:

“Was ist das? Welche Bedeutung hat es? Wo in Dresden befindet es sich? Wobei ich hier die Frage nach dem Was als die Wichtigste empfinde. Ich behaupte mal, dass jeder Dresdner schon mal daran vorbei gegangen ist.”

Stefans Rätsel

Wo wird sich wohl der “Ort 32″ befinden ?

Beim Anblick des Fotos bin ich erstmal relativ einfallslos, aber ich bin sicher, gemeinsam finden wir die richtige Lösung. Eine Vermutung in welche Richtung es geht, habe ich, äußere sie aber jetzt nicht. Heute können wir nun endlich mal mitknobeln. Eigentlich solltet Ihr heute etwas über den neu gestalteten Marktfrauenbrunnen im Blüherpark lesen, aber das hat auch noch bisschen Zeit, bin nämlich erstmal gespannt auf die Lösung.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dresdenblog Freitagsrätsel
  2. Was ist das für ein Licht ?
  3. Mal wieder Zeit für´n Rätsel
  4. Rubrik Rätsel
  5. Der Rodelberg Hummelmühle

15 Reaktionen zu “Leserrätsel im Dresdenblog”

  1. Lex

    Uff! Auf den ersten Blick dachte ich, da hat jemand ´ne Münze verloren. Aber tolles Rätsel. Aus dem Stehgreif weiß ich es nicht. Also heißt es wieder Recherche betreiben. Na mal sehen.

    Auf alle Fälle erst mal Danke Stefan für dieses Rätsel! Suppi!

  2. tester@tester.de

    Allen einen schönen Guten Morgen, die Sonne scheint und es darf gerätselt werden, danke.

    Hintergrund Granit vermute mal Lausitzer, poliert –> wo finden wir das, Sitzbänke, Verkleidungen von Gebäuden, Gehwegplatten etc.

    Als Verkleidung findet man diesen Granit öfters in in diversen Shoppingmalls und wenn jeder schon mal vorbei gegangen ist…

    Naja weiter habe ich auch erstmal keine Ahnung.

  3. Lex

    Könnte aber auch Pflaster sein. Sind ja auch paar gröbere Kerbungen links. Also so eine Art Ortsmarke im Pflasterstein. Obwohl, dran vorbeigegangen? Altmarkt oder Neumarkt behaupte ich jetzt. Aber WAS das nun genau ist?

  4. Feybser

    Vielleicht auch eine Bezeichnung in einem Museum, für einen Fundort ?

  5. jo

    Albertinum??

  6. Feybser

    Hey Stefan, jetzt brauchen wir einen Ratschlag von dir.

  7. jo

    ich gebe zu, gesehen hab ich das noch nicht, aber meine Recherche ergab, dass es sich hierbei um sogenannte “Mahndepots” in Dresden handelt. Sie erinnern an die Zerstörung Dresdens im 2.WK.

    alles weitere kann man hier nachlesen:
    http://www.kunst-basis.org/projekte/mahn/mahn_orte.htm

    super rätsel, macht richtig spass, nur weiter so!

  8. Stefan

    Also Lex hat gleich einen guten Riecher gehabt, indem er meinte es wäre eine Ortsmarke im Pflasterstein. Und auch mit Neumarkt war er sehr nah dran. Respekt!

    jo hat es nun komplett aufgedeckt. :smile: Mit Hilfe des Internets natürlich, aber das hatte ich auch kaum anders erwartet, da mit nicht lange googlen muss.

    Nun die Erklärungen.
    Auf dem Bild ist ein sogenanntes Mahndepot zu sehen. Diese sind Teil des Kunstprojektes “Gravuren des Krieges – Mahndepots in Dresden”. Mahndepots sind Metallhülsen, die in das Pflaster an besonderen Orten eingelassen sind. Jeder dieser Orte erzählt eine mahnende Geschichte und bekommt mit der Metallhülse eine Markierung mit Nummer. In jeder Hülse befindet sich der zum Ort gehörende Text und ein Foto. Sie erzählen von schrecklichen Verbrechen, die durch das NS-Regime in Dresden begannen wurden, wie Euthanasie und Judendeportation, als auch von den schrecklichen Ereignissen der Bombennacht des 13./14. Februar 1945 und deren Folgen. Damit wird ein Zeichen des Gedenkens und der Mahnung gesetzt.

    Bisher gibt es 64 dieser Mahndepots in Dresden und jedes Jahr wird ein weiteres hinzugefügt. Das letzte, Nummer 64, wurde am 13. Februar 2009 in der Wehlener Straße 13 hinzugefügt. Die entfernten Bohrkerne werden übrigens im Stadtmuseum ausgestellt.

    Die Webseite ist:
    http://www.mahndepots.de/

    Das Mahndepot “Ort 32″ befindet sich direkt am Albertinum. Es erzählt davon, dass 1945 im Keller des Albertinums die örtliche Luftschutzleitung eingerichtet war. Von da aus wurde am 13. Februar 1945 21:39 Fliegeralarm ausgelöst. 22:13 fielen die ersten Bomben.

    Ich habe mir die Texte zu den meisten Mahndepots durchgelesen. Besonders berührt hat hat mich die persönliche Geschichte, die Ort 60/Borsberstr. 15 erzählt.

    Eigentlich wollte ich ursprünglich die Mahndepots auf den Altmarkt ablichten, allerdings sind diese noch nicht nach dem Bau der Tiefgarage wieder hinzugefügt wurden. Also falls sich jemand wundert, weil er sie nicht findet.

  9. Lex

    Ein wirklich tolles Rätsel und ein sehr interessantes noch dazu Stefan! Vielen Dank dafür! Ich werde mir auf jeden Fall auch alles durchlesen.

    Gratulation an jo für die Lösung! Gut raus bekommen!

  10. Feybser

    Interessant :!: Auch die ausführliche Auflösung, vielen Dank. Werde mir das auch mal genauer anschauen und lesen.

  11. Stefan

    Es war aber schon wieder fast zu schnell gelöst :wink: Mal sehen, ob mitrnoch was einfällt, bei dem man mehr knobeln muss und weniger googlen kann :smile:

    Das letzte mit den Pommeshaltern war ja in der Hinsicht ein perfektes Rätsel. Darauf wäre ich im Leben nie gekommen :lol:

  12. Dirk

    Das ist ja eine tolle Aktion! Kannt ich nicht und bin begeistert, hab mir auf der Seite gleich mal die interessanten Infos durchgelesen zu jedem Mahndepot.

  13. Feybser

    Wie groß sind denn die Depots bzw. die Markierungen?

  14. Stefan

    ca. 8cm im Durchmesser. Kann man hier eigentlich auch Bilder posten? Dann würde ich das nochmal machen.

  15. Lex

    @Stefan: Geht leider nur mit eigenem Schreib- bzw. Autorenaccount. Wenn Du magst können wir sowas für Dich einrichten. Dann kannst Du auch eigene Beiträge schreiben. Einfach bei Interesse kurz melden. Gilt für alle die hier oft und fleißig kommentieren.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys