Angels Dresden – Einmal A….-loch sein für 25€!

Anzeige

In einer kleinen Männerrunde sollte es am Freitag Abend mal auf ein paar Drinks ins Angels am Hauptbahnhof gehen. Man will ja seinen “interessierten” Gästen auch mal was anderes bieten. Also stands auf dem Plan. 25 Euro Eintritt p.P. (Flat) für alle Drinks am Abend und die gebotene Show sind nicht gerade billig aber auch noch im Rahmen. Also soweit in Ordnung.

Wir suchten uns also ein gemütliches Plätzchen an der Bar und genossen ein paar schöngeistige Getränke in unserer Runde. Aufpassen sollte man auf sein “leeres” Glas. Ist dies einmal vom Personal hinter der Bar eingezogen, ist es vorbei mit dem Flat-Rate-Spaß. Es ist sozusagen eine Art Pfand. Das leere Gläser vom Personal schnell eingezogen werden ist nichts neues. Alles beim letzten mal schon passiert. Von der Toilette gekommen. Das etwas einsame noch “viertel-volle” Glas eingebüßt. Somit Getränk im Tausch verwirkt. 25 Euro für 3 Getränke bezahlt. C´est la vie! Natürlich viel Frust geschoben und die Gewissheit das letzte mal dort gewesen zu sein.

Aber man lernt ja nie aus. Somit nach längerer Zeit mal wieder hin. Wieder waren in einem günstigen Moment (nach dem Rauchen) die diesmal halbvollen Gläser auf dem Tresen gleich abgeräumt. Allerdings nach kurzer Erklärung alles kein Problem. Die Bedienung hinter Bar war auch wirklich freundlich. Und wenn die Gläser wirklich ganz allein gestanden haben, so kann es ja durchaus sein, das wir uns schon aus dem Staub gemacht haben. Also kein Vorwurf. Alles wieder bestens.

Üblich ist es in einem Nachtclub auch, dass man von den “Mädels” angesprochen wird, sich ein wenig zu unterhalten und natürlich auch hier und da “preiswerte” Getränke spendieren. Mal macht man das, mal nicht. Es ist kein Muss und die Mädels, haben auch zumeist gefragt ob es ok ist oder ob wir in unserer Runde lieber allein bleiben möchten. Ja wir hatten an diesem Abend vor, die Atmosphäre zu genießen, etwas zu trinken, zu quatschen, Musik zu hören und auch mal einen Dollar für einen hübschen Tanz zuzustecken.

Leider stieß das dann zu späterer Stunde auf wenig Verständnis. Wozu seid ihr denn hier, hieß es dann von einem Mädel. Wenn ihr was trinken wollt, dann geht doch in eine Kneipe! Ja, scheinbar haben wir einiges falsch verstanden. Der Kumpel wollte zum Trost noch einen “Dollar” spendieren. Dieser wurde sofort ausgeschlagen. Einen Dollar? Na toll, kams flappsig! A….-löcher wie Ihr könnt uns mal. Und denkt mal drüber nach!

Also da hauts einen schon heftig aus den Schuhen! Weder waren wir unfreundlich, nicht während noch nach diesem Spruch, noch hat man sich anderweitig daneben benommen. Natürlich müssen und wollen die Mädels auch etwas verdienen und wenn der Laden nicht sehr gut läuft, dann mag es etwas frustierend sein. Aber zahlende Gäste (und wenn es nur der Eintritt und paar Dollar sind) in einer solchen Art und Weise zu titulieren ist mehr als daneben und unter “Profis” nicht zu entschuldigen. So etwas darf mal rausrutschen wenn man selbst von Gästen belästigt wird. Eine andere Ausrede dafür gibt es nicht.

Liebes Angels. Wir waren keine Stammgäste, haben euer Lokal aber ab und an gern mal besucht. Gerade für einen geplanten Männerabend oder Junggesellenabschiede, wie oft gesehen ist es doch ganz passend. Nun wars das für uns aber definitiv das letzte Mal!

Ja, wir gehen das nächste Mal in ein Restaurant!

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Sexy Angels
  2. Bilder Dynamo Dresden – Kickers Offenbach

17 Reaktionen zu “Angels Dresden – Einmal A….-loch sein für 25€!”

  1. jo

    so was geht wirklich nicht, da fragt man sich wie sich so etwas halten kann. Muss sagen, dass mir hier schon öfters mal auch ähnliche Gastunfreundlichkeiten begegnet sind: zwar nur in Cafes und auch nicht besonders schlimm, aber wenn man einfach so die Rechnung bekommt bevor man ausgetrunken hat oder obwohl man sie nciht angefordert hat und eigentl gern noch was getrunken hätte, finde ich das unter aller sau.
    trotzdem ein schönes Restwochenende

  2. Doksák

    ich war am wochenende auch dort und als ich draussen mit freunden eine “raucherpause” machte, stellte jemand fest, dass draussen mehr los sei als drinnen. das war (subjektiv wahrgenommen) auch meine meinung. die angels-flyer sind auch ganz witzig: gross und fett steht da: “dienstag bis samstag ab 20 euro inkl. aller getränke”. und direkt darunter im kleingedruckten steht “mittwoch bis samstag 25 euro”. aber es gab auch etwas gutes: die eine kellnerin an der bar war sehr freundlich. aber unabhängig davon ziehts mich da auch nicht wieder hin.

  3. Feybser

    Als Dresdner war man sicher auch schon einmal im Klax. Dort haben wir uns mal anhören müssen, “Trinkt endlich mal was, wir müssen die Hühner hier auch bezahlen”, der Durst war mir etwas vergangen :wink:

  4. Dirk

    Na das in einer Nachtbar Zwangsverzehr ist, kennt man aus anderen Städten und kann ich verstehen(Klax). Allerdings ist der Ton, wie aus dem Angels berichtet nicht toll.
    Ich hatte derartige Erfahrungen in dieser Location noch nicht, allerdings sollte man das ruhig der Gechäftsleitung mitteilen. Diese ist ja auch interessiert solche Damen dann mal ein paar Wochen “pausieren” zu lassen.
    Vielleicht liest sie es hier ja, warum die Überschrift zensiert ist, versteh ich nicht. Ist nen Blog und keine Frösi. :roll:

  5. RonVaradeo

    Danke für die Empfehlung DORT NICHT hinzugehen !

    Ganz Grausam !!

  6. Manu

    schade das ich zu dem zeitpunkt grad draußen war.
    ich wollt´s gar nich erst globen.
    bei mir hät´s noch´n “jetzt fliegste raus”- Spruch hinterher gegeben.

    aber die meisten mädels sind trotzdem nett und machen och gerne mal ein spässchen mit, is bloß mist wenn eene grad schlechte laune oder was auch immer hat.

  7. Lex

    Manu kann ich wiederum auch bestätigen. Will hier auch nicht weiter nachtreten. Liegt mir fern und ich hab auch anderes zu tun. Aber Luft muss einfach raus.

    @Dirk: Na gibt solche und solche Blogs. Aber gerade bei “dem” Thema stelle ich mich mit Fäkalsprache nicht auf die selbe Stufe. Nicht mal beim zitieren.

  8. Kluges Kind

    Ich habe lange überlegt, ob ich, da ich das Etablissement nicht kenne, zu Eurer Diskussion meinen Senf dazugeben soll. Aber der Ton in Eurer Männerrunde hier wirkt dermaßen selbstgerecht und larmoyant, daß Euch vielleicht doch einmal jemand auf den Boden der Tatsachen zurückholen sollte.

    Wahrscheinlich waren die “Mädels” nur ehrlich zu Euch und haben Euch das ins Gesicht gesagt, was sie eben manchmal über die Besucher denken. Eure 25,- € decken die Drinks und den Anblick nackter Haut, aber eine Maulkorbpauschale ist darin noch lange nicht enthalten.

  9. Lex

    Selbstverständlich ist die nicht enthalten. Natürlich soll jeder sagen was er denkt (ob das immer so vorteihaft ist möge fraglich sein) Aber auch schreiben was man denkt muss erlaubt sein. In den Kommentaren wird ja durchaus auch differnziert.

  10. Feybser

    Jeder sollte seinen Job so gut wie möglich machen und wenn sich die Mädels dafür entschieden haben (sie werden sicher nicht dazu gezwungen), dann sollen sie dies auch beachten. Ein Verkäufer wird einen Kunden niemals auf die Art behandeln, auch wenn er ihn nicht ausstehen kann. Bekommt ein Chef solch ein Verhalten seiner Mitarbeiter mit, wird er sicher seine Konsequenzen daraus ziehen und das zu recht.

  11. Kluges Kind

    @Feybser: Zitat “und wenn sich die Mädels dafür entschieden haben (sie werden sicher nicht dazu gezwungen)” – Dir ist schon klar, dass Du mir damit eine Steilvorlage lieferst? Na gut, ich möchte mal gnädig sein und es harmlos ausdrücken: Nicht jeder Zwang sieht so aus, dass man eine Pistole an die Schläfe gesetzt bekommt. Aber das jetzt näher zu erläutern, hieße, vom Hundertsten ins Tausendste zu gehen.

    @Lex: Auch ich habe ja differenziert und nicht geschrieben, daß Männer pauschal [hier Schimpfwort einsetzen] sind, weil sie in eine Nachtbar gehen. Aber wenn man das als Mann tut, sollte man wenigstens einen Moment lang über gewisse gesellschaftliche, ökonomische Machtverhältnisse nachdenken und das Gejammer sein lassen, bloß weil man mal ein bißchen einstecken mußte. Schlussendlich habt Ihr, die Gäste, die Möglichkeit, da nicht mehr hinzugehen; welche Möglichkeiten die Angestellten haben, dem Millieu den Rücken zu kehren, sei mal dahingestellt.

  12. Lex

    Uns ist nicht daran gelegen das Thema ins Unendliche auszuweiten. Ich denke nach wie vor muß sich kein vernünftiger und höflicher Gast beschimpfen lassen, egal wo oder in welchem Etablisement er sich sich befindet. Nur das und nichts anderes sollte zum Ausdruck kommen. Was man gewillt ist einzustecken muß halt jeder für sich entscheiden.

  13. Jens

    Eher Maulkorbmassage, am letzten Donnerstag gab es doch sogar den Fall das stadtbekannte Gäste ein Mädchen (Gast) im Laden verprügelten und dann noch einem weiteren Gast, 5 Minuten später, Zähne ausschlugen, ohne das die Polizei gerufen wurde.

    Das ist zwar sicher nicht gewollt aber man sollte zumindestens lebenslanges Hausverbot erteilen. Was hoffentlich geschehen ist, die Sicherheit muss in so einem Laden gewahrt sein, gerade
    wo ängstlicher Normalo auch mal auf die Halbwelt triffft. Evtl. Türsteherkonzept überdenken.

    Übrigens gehe ich zum Mittag ins Restaurant, die verdienen sicher auch nichts am Mittagstisch. Sind aber sehr freundlich und daher beehre ich die Location Abends auch oft und gern, wo dann sicher verdient wird.
    Man sollte also hier nicht von Selbstkosten reden sondern von einem unterhaltsamen Abend. Natürlich sind 25,-EUR für Glotzen und Saufen ein sensationeller Preis aber wenn man sich nicht wohlfühlt, geht trotzdem keiner hin. Warum nicht den Laden vollstopfen mit zufriedenen Gästen und dafür mal 30,-EUR nehmen können?

  14. Kluges Kind

    @Jens: Mittagstisch im Angels? :lol: Das Milieu ist wirklich in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Ich stelle mir das so vor, tagsüber tragen die Damen Haarnetze, nachts Netzstrumpfhosen.

  15. Doksák

    ich glaube, jens schrieb, dass er mittags ins restaurant geht und nicht mittags in angels :wink:

  16. Kluges Kind

    Hm, ach so, naja, schade! :oops:

  17. Sandra

    :twisted: also, ich will mal was dazu sagen: ich kann das angels nur empfehlen, du zahlst deine 25 euro, kannst trinken was du willst bis früh 5.00 Uhr und kannst ganz nett mit den mädels plaudern. ich bin zwar auch ne frau, aber bevor ich in ne disko gehe, und dort bis früh um 5 bleibe um auch noch 100 euro für die getränke zu zahlen, gehe ich lieber dahin und bekomme noch ne show dazu geboten!!! grüße, sandra :mad: