Gedenkstätte Busmannkapelle (ehem. Sophienkirche)

Anzeige

 Gedenkstätte Busmannkapelle

Die aus dem 15. Jahrhundert stammende, gotische Sophienkirche wäre Dresdens älteste Kirche. Im Jahre 1969 musste sie neuen Plänen im Städtebau, die auf der damaligen Ideologie basierten, leider weichen. Dies geschah damals nicht ohne Proteste. Die Ruine wurde abgebrochen, obwohl sie sicher auch wieder aufbaufähig gewesen wäre.

Modell der Gedenkstätte am Postplatz

Nun entsteht durch den Beschluss der Stadt eine Gedenkstätte an jenem Ort am Postplatz. Der erste Teil des Projektes steht bereits seit dem 13. Februar diesen Jahres, dem für Dresden denkwürdigen Datum. Er besteht aus hohen Betonpfeilern, die in einer Reihe die Kirchenpfeiler symbolisieren sollen. Hinzu kommen in der nächsten Bauphase 1.962 geborgenen Teile der um 1400 entstandenen Busmannkapelle, Begräbnisstätte der berühmten Bürgermeisterfamilie dieses Namens, welche wieder aneinandergefügt werden. Ringsherum entsteht ein begehbarer, gläserner Kubus zur andauernden Mahnung und Erinnerung. Wie auch bei der Frauenkirche wird sich die Stadt an den Kosten beteiligen.

Säulen als Kirchenpfeiler

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

3 Reaktionen zu “Gedenkstätte Busmannkapelle (ehem. Sophienkirche)”

  1. Lex

    Ja, sehr schade, das diese Kirche nicht mehr steht.

    Feybser, irgendwie hast du vor kurzem eine ähnliche Tour gemacht wie ich. Diesmal biste mir zuvor gekommen. Ich hatte die Stelen auch schon im Visier :mrgreen: Schöner Bericht.

  2. Feybser

    Das lag auf dem Heimweg :grin:

  3. Julian

    Hallo!
    man hätte das Gebäude links daneben nie genehmigen dürfen um für einen Wiederaufbau den Platz zu lassen – ich finde es sehr traurig das Dresden an nicht wenigen Stellen die lange Geschichte einfach überbauen läßt.
    Man sollte sich Danzig und Warschau ansehen…….
    Die Sophienkirche war ja die älteste und einzigste gotische Kirche Dresden.
    Traurig, traurig….
    Viele Grüße aus Werl
    Julian

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys