Zahncreme aus Dresden

Anzeige

Die Zahncreme aus der Tube, wie sie heute weltweit verkauft wird, wurde 1907 vom Dresdner Apotheker Ottomar Heinsius von Mayenburg erfunden. Sie trug den Namen Chlorodont und wurde im frühen zwanzigsten Jahrhundert weltbekannt. Zuvor wurden die Beißerchen mit einem Zahnpulver oder mit Mundwasser gereinigt, welches seinen Ursprung als Odol Mundwasser auch in Dresden hat.  Ebenfalls aus dem Sächsischen stammt die Vorstufe der Zahncreme, die sog. Zahnseife.

Chlorodont war die erste in Deutschland maschinell hergestellte Zahnpasta in einer Metalltube. Abgeleitet hat der Erfinder den Namen von den Worten chloros, was griechisch grün bedeutet und für die Frische und die Minze stehen soll und aus dem Wort odon für Zahn.

Auch heute kommen gute Zahncreme und weitere dental Produkte aus Dresden. Unter Kindern ist sicher die Kinderzahncreme “Putzi” ganz bekannt. Erwachsene kennen gewiss Rot-Weiss.

 

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

4 Reaktionen zu “Zahncreme aus Dresden”

  1. Jana

    Es ist doch immer wieder interessant zu erfahren was alles so in Dresden erfunden wurde. Wenn man bei “Putzi” auf der Katharinenstraße in der Neustadt vorbei geht, kommt einem manchmal so ein richtiger Zahnpastaduft entgegen.Werd gleich mal ins Bad gehen fleißig Zähne putzen :smile: .

  2. Dirk

    Leider haben die von der Wand die uralte Werbefläche entfernt. Echt Schade…

  3. Lex

    Ja die Werbefläche war sehr bekannt Dirk. Hast Recht. schade das sie nicht mehr da ist. War auch so ein wenig Kult. Ich glaube das stand schon zu “Ostzeiten” an der Mauer, nicht?!

    So, stehe ich jetzt schon auf und geh Zähen putzen…Nee, ich dreh mich noch mal um :wink:

  4. Gelöste Frage: Ist die “Öko-Test” oder die “Industrie” nicht fair? | Zusatzverdienst

    [...] Zahncreme in der Tube – eine Erfindung aus Dresden [...]

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys