Air Force One in Dresden gelandet

Anzeige

Der Amerikanische Präsident Barack Obama ist aus Kairo kommend vor gut einer Stunde in Dresden gelandet. Jetzt sollte das Staatsoberhaupt bereits im Kempinski-Taschenbergpalais eingetroffen sein. Das Hotel befindet sich in der komplett abgesperrten, historischen Dresdner Altstadt. Am morgigen Vormittag wird Bundeskanzlerin Angela Merkel den Gast dort offiziell begrüßen. Auch ein Besuch der Frauenkirche steht neben einem Gespräch auf dem Programm. Frau Merkel bezeichnet Obama, der binnen eines Jahres jetzt bereits zum dritten Mal Deutschland besucht, als einen guten Freund und engen Verbündeten und wichtigen Partner der Bundesrepublik.

Air force one in Dresden

Es ist schon enorm, wieviel Polizei und Einsatzkräfte in der Stadt zu Land, Luft und Wasser momentan unterwegs sind.  Schade, dass der mächtigste Mann eines freien Landes, eigentlich extrem eingesperrt ist.

P.S. Obamas Grundsatzrede in Kairo erntete unterdess in der arabischen Welt zum Großteil Lob. Von einer historischen Friedensbotschaft ist die Rede.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Basteln für Obama
  2. Rote Fahne – Prager Straße
  3. Public Viewing und Unwetter in Dresden
  4. Barack Obama gewinnt US Wahl

Eine Reaktion zu “Air Force One in Dresden gelandet”

  1. Lex

    War schon ein besonderer Moment als die Air Force One gelandet ist. Hätte ich gern live gesehen. Wer wohl nicht?

    Die Grundsatzrede in Kairo fand ich sehr gut. Wenn nur Worte manchmal so einfach umgesetzt werden könnten.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys