Irre Bilder vom Dynamo Stadion

Anzeige

Mit einem neuen Handy spielt man für gewöhnlich gern ein bisschen herum und testet die Funktionen. So habe ich dies heute mal mit dem neuen Dynamo Stadion als Motiv geprüft. Der einhundert prozentige Erfolg blieb leider aus. Das Panorama besteht aus drei einzelnen Bildern, die man nach einander knipst. Es ist schon relativ schwierig, für das zweite und dritte Bild den korrekten Ansatzpunkt zu finden. Schaut mal, was dabei für komische Bilder entstanden sind. Nebenbei bemerkt, sieht das Stadion schon ziemlich riesig aus, wenn man davor steht.

 

Stadion Panorama Dresden 1Stadion Panorama Dresden 2Stadion Panorama Dresden 3

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Stadion Bilder Dynamo vs. Bremen II
  2. Neues Dynamo Stadion – Es geht voran
  3. Dynamo Dresden etwa ohne Stadion?
  4. Das neue Stadion im Stadtbild
  5. Zaungast bei Dynamo Dresden

9 Reaktionen zu “Irre Bilder vom Dynamo Stadion”

  1. stefanolix

    Dafür wurde das Stativ erfunden;-)

  2. Feybser

    Hatte mein Handystativ vergessen :mrgreen:

  3. Stephan

    Das Stadion ist gelebter Dresdner Gigantismus.

  4. Lex

    @Stephan: Was ist denn gelebter Gigantismus für eine Stadt mit einer halben Million EW ein modernes Stadion mit 32.000 Zuschauern zu haben? Das alte RHS fasste zu DDR Zeiten 36.000! Warum sollen wir immer unser Licht unter den Scheffel stellen? Über Jahre wurde in dieser maroden Bruchbude nichts gemacht. Aushängeschild, Unfallgefahr etc. Man muß den Verein Dynamo nicht mögen. Auch für andere Veranstaltungen als Fußball kann und wird es genutzt werden.

    Das Stadion ist von seiner Größe und Beschaffenheit genau richtig und für eine Stadt wie Dresden, wichtig und zukunftsgemäß. Eine Allianzarena brauchen wir hier nicht. Das stimmt. Aber das ist´s sicher nicht!

  5. Jo

    da stimme ich nur zu, 32 000 sind wirkl nicht gerade viel, aber man muss auch mal die Lage bedenken. Ein Borussentempel könnte da auch nicht zw Grosser Garten und Innenstadt liegen, der liegt an der Autobahn. Ich bin nur mal gespannt wie es aussieht wenn es fertig ist. Lieber etwas kleiner, dafür aber auch feiner, das passt hier ganz gut hin.

  6. Stephan

    Siehste..das RHS fasste 4K mehr Leute und wirkte von aussen wesentlich kleiner. Das hätte man für bescheidenes Geld auch unterhalten können und alles wäre hübsch gewesen.

    Davon mal abgesehen, dass andere Sportstätten es viel nötiger gehabt hätten, neugebaut zu werden.

    Ich finde es von aussen gesehen einfach eine Nummer zu groß. Aber vielleicht müssen Stadien ja heute so aussehen.

  7. Stefan

    Die Bestuhlung im Stadion wird gerade in die Kurve erweitert und das Dynamo-Emblem eingefügt. Siehe Webcam. Es geht geht also mit großen Schritten voran.

  8. Lex

    @Stefan: Ohh cool, hatte heute gar nicht mehr geschaut!

    @Stephan: Leider ist das mit den bescheidenen Mitteln nicht ganz richtig. Ok, ich habe die Zahlen leider nicht genau im Kopf. Jedenfalls hat die Stadt jährlich einen Betrag zwischen 500.000 und einer Million Euro nur für die Betriebskosten und die Instandhaltung (am Leben erhalten) dieser Ruine bezahlt ohne das sich an der maroden Situation auch nur irgend etwas geändert hat. Mit bissel Betonausbesserung auf den Traversen wäre es nicht getan gewesen nach dem Motto wir “renovieren” nur das alte Stadion. Abriss war eine notwendige Konsequenz und ein “zeitgemäßer” Ersatzbau logisch.

    Natürlich ist Dynamo Hauptnutzer. Und da es ein “Fußballstadion” ist, ist eine solche Bauweise auch unter fantechischen Aspekten einfach ein MUSS. Das alte RHS war flach und absolut weitläufig. Das ist einer guten Stimmung leider völlig abträglich, was nicht heißen soll bei uns gabs keine Stimmung. Aber den Vergleich wird man erleben. Ja, so wird heute gebaut.

    Natürlich haben auch andere Sportstätten Sanierung nötig. Aber ein modernes bzw. vorzeigbares Stadion ist nun einmal notwendig für eine (fußballbegeisterte) Stadt wie Dresden. Es kann und wird wie vieles andere auch eine Art Aushängeschild sein. Es zieht Gäste aus Nah und Fern an und bringt positive Synergien mit sich. Im Ostragehege entsteht ja übrigens auch ein großer Komplex unterschiedlicher Sportstätten und alles auf einmal kann man sicher auch nicht machen. Großprojekte sind nun mal zumeist vorrangig, da von größerem öff. Interesse. Das ist nun einmal so.

    Das neue Stadion zieht wieder viel mehr Familien an. Wir selbst sehen es ja. Viele Väter u. Mütter mit Ihren kleinen Stöpseln sind jetzt wieder zu sehen. Ja man erwartet Sicherheit und einen gewissen Komfort.

    Ja, baulich…der eine findets zu groß, der andere zu klein. Ich finds perfekt so wie es ist :wink:

  9. Lex

    So, das Logo ist nun auch angebracht. Seht selbst: http://www.bauen-fuer-emotionen.de/nc/galerie.html

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys