Photovoltaik aus Dresden

Anzeige

Ein neuer TV-Tower des chinesischen Staatsfernsehens China Central Television (CCTV) in Peking entsteht. Die Verglasung der Fassade wurde zum Großteil auf den Anlagen einer Dresdner Firma beschichtet. Der neue Pekinger Südbahnhof wurde mit Photovoltaik-Dünnschichtmodulen auf dem Dach ausgestattet. Die Gläser der einzelnen Module wurden auch teilweise auf  Anlagen dieses erfolgreichen Dresdner Unternehmens beschichtet.

Dies sind zwei Beispiele für die welteit anerkannte Arbeit der VON ARDENNE Anlagentechnik GmbH aus Dresden.

Mit seinem Verfahren zur Architekturglasbeschichtung vollzieht das Unternehmen Umweltschutz in effektivster Form, denn moderne Verglasungstechniken senken den Energieverbrauch für Heiz- und Klimatechnik beträchtlich.

Auch auf dem Gebiet der Photovoltaik ist die Firma aktiv. Das Hauptaugenmerk liegt hier in den Dünnschichttechnologien, die zur Herstellung der unterschiedlichen Arten von Solarzellen eingesetzt werden.

Seit 1991 gibt es die VON ARDENNE Anlagentechnik GmbH in Dresden. Sie entstand aus dem Dresdner Forschungsinstitut Manfred von Ardenne (IvA), welches bereits seit 1955, gegründet durch Manfred von Ardenne, in privater Rechtsform bestand und selbständig, außerhalb eines volkseigenem Betriebes arbeitete. Heute zählt das Unternehmen zu den führenden Anbietern von Elektronenstrahl- und Plasmatechnologien weltweit, innbegriffen der dazu erforderlichen Ausrüstungen.

Produktionsstätte in Dresden Weißig

Das ist eine relativ neue Produktionsstätte des Unternehmens in Dresden-Weißig im dortigen Gewerbepark. Der Firmensitz befindet sich traditionell in Dresden auf der Plattleite. Gesellschafter sind zu 100 Prozent die Familie von Ardenne.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dresdner Sternwarte wiedereröffnet!
  2. Freibäder in Dresden haben geöffnet
  3. Adolf Merckle beging Selbstmord

Eine Reaktion zu “Photovoltaik aus Dresden”

  1. Lex

    Die Fabrik steht bei Dresden Weißig. Bin letztens auch dran vorbeigefahren. Ich sehe “DU” hast den kleinen Abstecher fürs Foto wahrgenommen. :wink:

    Die Auftragslage scheint ja trotz Kriese doch recht gut zu sein. Innovative Firma mit berühmten Namensgeber.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys