Skoda Autotransportzüge durch Dresden

Anzeige

Auf der Bahnstrecke zwischen der tschechischen Grenze und Dresden sieht man sehr viele Züge belanden mit massenhaft Fahrzeugen der Marke Skoda. Die Züge kommen aus Mlada Boleslav bzw. dem nahegelegenen Dobrovice. In Mlada Boleslav, wo sich das riesige Skoda Werk befindet, arbeiten ca. 24.000 Menschen. Dort werden die Fahrzeuge verladen. Durch die Abwrackprämie sieht man die Züge in diesem Jahr sicher häufiger als normal, denn die Marke profitiert besonders stark davon und freut sich über einen riesigen Bestelleintritt aus Deutschland.

Die deutschen Händler in Grenznähe und dazu gehören auch die in Dresden, werden allerdings direkt per LKW mit den Neuwagen beliefert. Die PKW kommen per Zug von Mlada B. nach Dobrovice auf einen großen Lagerplatz und werden von dort auf die Fahrzeugtransporter verladen. Die übrigen Händler in Sachsen und Umgebung werden von einem enorm großen Fahrzeuglager in Glauchau beliefert. Dort enden auch zum Teil die Züge, die man durch Dresden fahren sieht. Die meisten von ihnen stehen kurzzeitig am Güterverladezentrum in Friedrichstadt. Wenn man Glück hat, kann man dort also die neuesten Modelle sehen, die noch nicht auf der Straße rollen, wie aktuell zum Beispiel den Geländewagen Skoda Yeti.

Skoda Autotransporte durch Dresden

 Güterzug voller Skodas

Diesen Zug haben wir letztens auf dem Bahnhof in Pirna gesehen, er schien kein Ende zu haben

Übrigens lohnt sich ein Ausflug in das Skoda Werk. Man fährt von Dresden aus etwa 2,5 bis 3 Stunden nach Mlada Boleslav. Für einen Tagesausflug auf alle Fälle machbar. Oder man übernachtet zwischendurch im nahegelegenen Doksy am Machasee. Es gibt ein wunderschönes Museum und auch eine Werksbesichtigung ist nach Voranmeldung möglich. Dazu möchte ich später einmal mehr berichten. Eine Abholung des Neuwagens im Skoda Werk ist für deutsche Kunden leider noch nicht möglich, wäre aber durchaus was besonderes und wünschenswertes.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Fliegender Skoda Octavia
  2. The Detschins – neuer Hit “Skoda”

8 Reaktionen zu “Skoda Autotransportzüge durch Dresden”

  1. Lex

    Hier habe ich den Zug in der sächsischen Schweiz erwischt. Da rattert er entlang der Elbe nach Dresden.

    sachsische-schweiz.jpg

    autozug.jpg

  2. Feybser

    So eine Blechkolonne im Nationalpark :wink:

  3. Lex

    Sollte man glatt der UNESCO petzen!

  4. Dirk

    Gibt es jetzt noch ne Automarke ohne eigenes SUV/Jeep/Geländefahrzeug? Ok, glaub nur Dacia.

  5. Feybser

    Ja, ich glaub das sind die einzigen. Mal nebenbei habe ich gelesen dass es den Lada Nova wieder als Neuwagen geben soll, also die Limousine, nicht zu verwechseln mit dem Geländewagen Niva.

  6. Dirk

    Hab vor dem Bily Kamen so nen Skoda gesehen. Na ja.. wird wohl eher kein Verkaufshit. Sieht aus wie ne Pfanddose.

  7. Feybser

    Na ich denke da werden viele anders drüber denken. Er soll ja auch kein Massenmodell wie der Fabia sein. Ist aber perfekt ausgestattet und in Preis/Leistung gegenüber den Wettbewerbern ganz vorn. Ich find den ganz gut.

  8. Uwe O.

    :idea: Also ich find SUVs garnicht gut.
    Ich habe sogar einen gewissen Hass auf Geländewagen mit Alufelgen und Straßenreifen.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys