Komisches Wahlplakat

Anzeige

Komisch meine ich aber nicht etwa im Sinne von lustig, sondern ernsthaft wundern musste ich mich heute über ein großes Wahlwerbeplakat, auf dem etwas in der Art von “Wir wollen kein Schwarz-Gelb” stand. Das damit eine eventuelle Koalition zweier Parteien gemeint ist, werden die meisten wissen. Jedoch sowas in einer Stadt aufzustellen, deren Farben Schwarz und Gelb sind und die sich öffentlich damit identifiziert (Verkehrsbetriebe, Dynamo etc.) finde ich äußerst unpassend und ein Stück pietätlos. Dass Wahlplakate und Sprüche oft von der Zweideutigkeit leben (siehe “Arbeitsplätze schafft man nicht mit links”) ist bekannt, also kann man sich diesen Spruch hier wirklich sparen, finde ich.

Leider hatte ich heute nicht die Möglichkeit es zu fotografieren, die Ampel schaltete zu schnell auf GRÜN, womit wir wieder beim Thema wären. Außerdem wählt man doch keine Partei, weil sie gegen eine bestimmte Koalition ist, vielmehr wegen deren Lösungsansätzen für Probleme oder weil man von deren Programm überzeugt ist. Man will wissen wofür die Partei steht und nicht welche anderen Parteien sie möglicherweise nicht mag.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Piratenpartei in Sachsen
  2. Sachsen hat gewählt
  3. Ein Rätsel für Zwischendurch
  4. Fortuna Düsseldorf vs. Dynamo Dresden

20 Reaktionen zu “Komisches Wahlplakat”

  1. tomasz

    sehe ich ganz genauso.

    habe auch schon etliche sinnlose plakate gesehen. hast es auf den punkt gebracht.

  2. stefanolix

    »Wir wollen kein Schwarz-Gelb« ist doch wirklich mal eine konstruktive Parole, ich weiß nicht, was Du hast :mrgreen:

    Als ich Oskars Plakat an der Oskarstraße sah, habe ich mir auch so meine Gedanken gemacht …

  3. Lex

    Herr Stefanolix schämen Sie sich! :mrgreen:

  4. stefanolix

    Sie haben ja recht, Herr Lex! /*geht ab und schämt sich*/.

  5. Strehlener

    Genau die gleichen Gedanken gingen mir vor wenigen Tagen auch durch den Kopf, als ich dieses unpassende Plakat sah. Es ist übrigens von den Grünen: http://www.gruene.de/typo3temp/pics/0d1487a115.jpg

  6. Lex

    Wir können auch zweideutig. Daher siehe was drauf ist: Für die Tonne!

  7. Feybser

    Das Plakat was ich gestern sah, ist heute weg, es klebt ein anderes drüber. Da wurde endlich mal schnell reagiert :mrgreen:

  8. randOM

    @ Strehlener:
    Das Plakatr ist ja wohl eindeutig – Schwarz-Gelb steht für den “Ausstieg aus dem Ausstieg”, soll heißen, den Weiterbetrieb der Atomkraftwerke. Dass eine ökologisch orientierte Partei etwas dagegen haben, ist ja wohl klar und dass das mit den Farben so gut passt, denn auch die Atomkraftzeichen sind schwarz-gelb, gibt dem Plakat seine besondere Würze. Dass Du politisch damit nichts anfangen kannst, steht auf einem ganz anderen Blatt.

    @ Feybser:
    Sorry aber der Beitrag ist ziemlicher Käse. Nach Deiner Logik dürfte in Städten die rot und grün (fällt mir vor Schreck keine ein) als Stadtfarben haben die CDU nicht plakatieren “Wir wollen kein rot-grün.” Weiß doch Jeder, was gemeint ist und die Grünen wären superblöd, wenn sie im Wahlkampf die Stadt runtermachen. Was wiederum an sich sinnlos ist, da die Stadt ja nix dafür kann, wenn die Falschen regieren…

  9. randOM

    Hab grad noch einen Beispielstadt gefunden, Brakel:

    http://www.brakel.de/22.html

  10. Lex

    Natürlich weiß jeder was wirklich gemeint ist. Trotzdem stößt es unangenehm auf, wie Feybser schon schreibt. Schon wenn ich die Kombination Schwarz-Gelb höre denk ich zuerst an DD oder Dynamo. Und gerade Dresdner sind ja wie nirgends mit ihrer Stadt verbunden. Da will ich so einen Spruch einfach nicht sehen! Egal ob damit in Wirklichkeit ne Koalition gemeint ist. So was nennt man auch Fingerspitzengefühl.

  11. randOM

    Deinen Lokalpatriotismus in Ehren aber glaubst Du ernsthaft, dass die Parteien wegen Dresden ihre Farben ändern? Sag doch, dass Du die Grünen blöd findest. Das ist ehrlicher.

  12. Lex

    Aber nicht doch Farben ändern. Aber die sind doch so kreativ. Dann sollen sich was anderes einfallen lassen oder sowas weglassen. Die haben doch nicht nur den einen Slogan oder? Blöd find ich die Grünen keineswegs. auch wenn´se in der Tat nicht ganz oben auf meinem Zettel stehen. Aber das geht eigentlich keinen was an.

    Man kann ja unterschiedlicher Meinung sein. Natürlich hast du vom rein “Logischen” recht. Aber manchmal spielen ad hoc Bauchgefühle auch ne Rolle. Sollte man nicht unterschätzen. Ich bleib dabei. Den Spruch find ich in Dresden Panne!

  13. randOM

    Wir kommen mal wieder nicht auf einen Nenner :sad:

    Nicht so wild. So ist das halt mit der Meinungsfreiheit. Persönlich wäre ich nie auf die Idee gekommen das schwarz-gelb des Wahlplakates auf Dresden zu beziehen. Liegt wahrscheinlich dran, dass ich nicht hiergeboren bin… :oops:

  14. Lex

    Ach was, ich bin Dir doch schon etwas entgegen gekommen (mit der Logik) :wink:

    Nicht falsch verstehen. Niemand glaubt doch, das die Grünen das auf Dresden beziehen. Aber es sind nun mal unsere Farben und die werden hierzulande sehr hoch gehalten.

    Aber auch Feybsers andere Aussage ist doch treffend. Ich wähl die doch nicht, weil sie gegen eine bestimmte Koalition sind, sondern weil sie womöglich Lösungsansätze bieten die Interessant sein können. Ich will wissen wofür jemand steht.

  15. randOM

    Naja, da bekleckern sich aber alle Parteien in diesem Jahr nicht grad mit Ruhm. Z.B. Angie’s got the Power: http://www.dresdner-rand.de/dresden-bloggt01/comment-page-1/#comment-137

  16. Lex

    Siehste, Recht haste! Freilich, die anderen sind auch keinen Deut besser!

  17. stefanolix

    Die CDU hat ja lange gesagt: »Wir können warten« ;-)

    Über das »gegen etwas stehen« wurde hier schon einiges gesagt. Das hat mir noch nie gefallen.

    Das Plakat mit der Atom-Tonne könnte man möglicherweise auch noch anders auslegen (wie: schwarz-gelber Müll). Also ich finde es grenzwertig, wie so vieles andere in diesen vier Wahlk(r)ämpfen 2009.

  18. Lex

    Ist doch jedes Jahr (hätt ich beinah geschrieben) also zu jeder Wahl nix neues. Aber so haben wir ein Thema zum Aufregen! Auch gut :lol:

  19. randOM

    Hier noch ein Kommentar zum Thema:

    http://www.welt.de/politik/bundestagswahl/article4551464/Bloss-keine-Angst-vorm-schwarz-gelben-Mann.html

  20. randOM

    Achso, das hab ich noch vergessen:

    http://www.nachrichten-tv24.de/

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys