Unfallflucht im Parkhaus

Anzeige

Wenn ich denjenigen erwische, der meinem Auto diesen üblen Parkschaden zugefügt hat! Gestern Abend hatte ich im Parkhaus am Seidnitzcenter wohl das Pech an der falschen Stelle geparkt zu haben, dort wo ein des Ein- oder Ausparkens unmächtiger Verkehrsteilnehmer mir einen schönen Schandfleck am Stoßfänger verpasst hat. Ich kann einfach nicht verstehen, dass man da keinen Zettel oder sonstiges hinterlässt, wenn man schon zu blöd zum Fahren ist. Eine Anzeige gegen unbekannt macht in so einem Fall wohl wenig Sinn. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Täter ermittelt wird, geht sicher gegen Null. Also bleibe ich wohl auf dem Schaden sitzen, als wenn ich sonst keine Probleme hätte. Im besten Fall kann es mit einer Politur oder Spot-Repair behoben werden. Ich hoffe Euer Wochenende hatte da erfreulichere Momente parat. Das musste mal raus. Einen schönen Sonntag Abend noch.

Schaden am Stoßfänger

Das sieht echt übel aus

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Das Wetter in Dresden am WE
  2. In eigener Blog-Sache

7 Reaktionen zu “Unfallflucht im Parkhaus”

  1. Seb

    nich das ich kein verständnis für deine reaktion hätte, mich würde das auch stören, aber das is doch so typisch deutsch :D
    nen franzosen würde das total kalt lassen, is halt ein gebrauchsgegendstand. bei uns deutschen muss ein auto immer wie gerade gekauft aussehen. schon interessant diese kulturellen unterschiede.

  2. Lex

    Feybser, ohhhr nee!!

    @Seb…Na da verkippe mal ´nen Franzosen seinen Wein. Wir sind wie wir sind. Ein mancher freut sich halt an seinem Wägelchen. Ja und wenn der Familienvater es eben am Wochenende noch hegt und pflegt, ja warum denn nicht. Das mit den kulturellen Unterschieden mag ja sein. Aber bitte, ich kann doch nicht gut heißen, wenn man das Eigentum anderer zerstört (unterstell ich dir nicht). Ob mit Absicht oder nicht. Nee, da bin ich liebend gern typisch deutsch. Aber das Eigentum anderer achte ich noch. Und diese sog. deutschen Tugenden, wenn es sie denn gab oder noch gibt oder wie auch immer. Ja die finde gut! Eher typisch finde ich in unserer fortschreitenden Gesellschaft, dass Werte scheinbar nichts mehr zählen. Alles egal, alles Wurscht, alles nicht der Rede wert. Ich finde das traurig.

  3. Seb

    bin ich doch genau deiner meinung lex, ich hab ja gesagt mich würde es genauso stören. aber das kam mir halt so spontan dazu in den sinn und das es diese unterschiede gibt is ja nun nicht zu bestreiten :mrgreen:

  4. Feybser

    Habe es jetzt mal zu einem Fahrzeugaufbereiter gestellt, aber es sind tiefe Kratzer dabei, das geht mit Polieren nicht weg, verdammt :!:

  5. Manu

    also ich würd auf jeden Fall ne Anzeige machen. Wie is´n das sonst mit der Versicherung?

  6. Feybser

    Naja, die Reparatur zahl ich halt. Eine Anzeige bringt gegenüber der Versicherung nichts, deshalb zahlen die nicht gleich den Schaden. Wenn, dann sollte es ja die gegnerische Vers. zahlen, aber die ist mir ja nicht bekannt.

  7. dirk

    Kameras gab es sicher auch keine? In der Tiefgarage meines Büros gab es auch mal eine Fahrerflucht und damit kam raus das die abgerechneten Kameras nur Dummys waren.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys