eBibo Dresden Online-Ausleihe

Anzeige

Eine neue Zweigstelle der Dresdner Bibliotheken hat vor einem Monat am 24. Oktober 2009 eröffnet. Wo befindet sich diese Filiale? Der Name verrät es schon. Es handelt sich um eine virtuelle Bibo im Internet. Zugriff hat man hier rund um die Uhr zum Beispiel auf eMedien, eBooks, ePaper und eMusic. Der Name eBibo entstammt einem Vorschlag auf dem Blog der Bibliotheken-Seite. Die Planung und Enticklung des Projektes laufen bereits seit September 2008.

Hier wird nicht aus- sondern ongeliehen. Über die sogenannte Onleihe (Online-Ausleihe), bekommt man Zugriff auf tausende Titel. darunter Bücher, Musik des Labels NAXOS in den Richtungen Klassik, Jazz und Blues oder Zeitschriften wie beispielsweise Spiegel und FAZ. Ebenfalls kann bequem von zu Hause aus auf  wertvolle Inhalte diverser Datenbanken zugegriffen werden. Dieses Angebot liefert die Firma Munzinger. Man findet unter anderem die Brockhaus-Enzyklopädie digital, welche komplett mehr als 260.000 Einträge der Brockhaus-Enzyklopädie in 30 Bänden beinhaltet.

Das digitale Ausleihen erfolgt durch einen Download der Inhalte über das Internet. Mehr zu den Nutzungsbedingungen und zum Ausleihverfahren findet man in den Allgemeinen Benutzerbedingungen der eBibo.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Online Kfz-Zulassung Dresden und Umgebung ?
  2. Verwöhnung muß sein

2 Reaktionen zu “eBibo Dresden Online-Ausleihe”

  1. Seb

    und wie wird sichergestellt das man es auch nach x-wochen wieder “zurückgibt”? sonst hab ich die enzyklopädie ja für immer bei mir aufm rechner. an sich ne gute idee!

  2. Lex

    Könnte mir vorstellen, das das so wie eine Art Softwarelizenz ist, die dann eben zeitlich abläuft und nicht mehr nutzbar ist.

    Da fallen mir sinngemäß grad wieder die Radio-Fritzen ein: Angeklagter, sie haben illegal Software aus dem Internet heruntergeladen! Was sagen sie dazu? ….Ähh, ich hab sie doch gleich wieder hochgeladen!…..Achso! :mrgreen:

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys