Nachtcafe in Dresden geöffnet

Anzeige

Seit dem 9. November, was für ein Tag in diesem Zusammenhang, hat das Nachtcafe der Dresdner Kirchgemeinden wieder geöffnet. Es dient in der kalten und frostigen Jahreszeit den Wohnungs- und Obdachlosen der Stadt als warme und sichere Unterkunft.  Bis zu 25 Bedürftige können die Einrichtungen für einen symbolischen Euro nutzen. Von 20 bis 7 Uhr sind die Pforten geöffnet.

Ist es nicht schlimm, dass solche Einrichtungen in unserem reichen Land, welche Umstände auch immer zu Grunde liegen mögen, einer solchen Notwendigkeit bedürfen?

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Freibäder in Dresden haben geöffnet
  2. Die Stadtoase Dresden hat geöffnet
  3. Themenstadtplan Dresden
  4. Das 1. Türchen darf geöffnet werden
  5. Campusparty in Dresden

Eine Reaktion zu “Nachtcafe in Dresden geöffnet”

  1. Dirk

    Es bedarf solcher Einrichtungen immer, selbst wenn Niemand in unserem land auf der Straße leben müsste aber dafür muss man sich halt kümmern und unterliegt wieder behördlichen Zwängen.
    Niemand soll aber in seinem Willen und Freiheitsliebe gebrochen werden und daher ist es gut wenn an besonders einsamen oder kalten Nächten es Ansprechpartner gibt.

    Ich finde es also nicht besonders schlimm..

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys