Schweinegrippe – Impfen, ja oder nein

Anzeige

Mensch so ein Trara wegen der Schweinegrippe-Impfung. Die Presse macht einen wieder verrückt, so dass man selbst langsam Zweifel bekommt, ob man nicht doch zur Impfung gehen sollte. Ist die Presse zu stark, bist Du zu schwach oder zu ängstlich. Nirgendwo wird ein Wort verloren, wenn jährlich Tausende in Deutschland an ganz normaler Grippe sterben. Warum, fragt man sich? Bei der Schweinegrippe jedoch wird jeder Fall breit getreten. Jedes neue Opfer flimmert über die Bildschirme.

Was der Impfsoff für die Pharmaindustrie bedeutet, dürfte ja mittlerweile jedem klar sein. Ich glaube von den zu erwartenden Gewinnen kann man durchaus vorher auch auf gute Presse “hoffen”. Man wirkt ja schon auf GlaxoSmithKline ein, ordentlich Gas zu geben, damit auch jeder seine Nadel bekommt.

Wie ist das nun mit den Nebenwirkungen der Impfung? Genaues weiß man nach wie vor nicht! Auf der anderen Seite, darf sich die Pharmaindustrie in Punkto Qualität des Serums nicht den geringsten Fehler leisten. Bei solch einem Auftrag, wäre man sofort weg vom Fenster und vom Geschäft. Also vorschnell dürfte da auch keiner handeln. Tja, wenn doch was schief geht, wäre das für einen Betroffenen auch kein Trost. Es ist ein hin und her! Die wirklich richtige Empfehlung kann wohl niemand geben!

Wie habt Ihr Euch entschieden? Laßt Ihr Euch von Panikmache beeinflussen? Oder ist es gar kein Hype, sondern doch eine sehr ernste Angelegenheit? Ruft Ihr vorher bei Eurem Arzt an und laßt Euch einen Termin geben oder geht Ihr einfach hin? Laßt mal hören!

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Schweinegrippe – Impfstoff aus Dresden

7 Reaktionen zu “Schweinegrippe – Impfen, ja oder nein”

  1. RonVaradeo

    So Jungs !! Um es mal klar zustellen ! Kennt ihr noch den Spruch?: Lasst euch nicht verarschen !

    Denn genau das passiert hier gerade ! Ich habe mittlerweile mehrere Ärzte und Apother usw.. gefragt was sie davon halten.
    Folgendes kam dabei heraus:
    -Kein Arzt und kein Apotheker wird sich mit diesem Impfstoff vollpumpen.
    - Es findet auch jeder eine übelste Sauerei, dass sich Schwangere und Kinder ab 9 Monate mit diesem Zeug impfen lassen dürfen.

    Letzt war da ja dieses Mädchen was durch die Schweinegrippe gestorben ist. Angeblich sei sie vorher Kerngesund gewesen so haben es die Medien geschrieben.
    Dieses stimmt aber nicht das kleien Mädchen litt an einer seltenen Herzmuskelerkrankung.

    Ich könnte mich tierisch darüber aufregen was in den Medien für eine Sch…. geschrieben wird !

    Lasst euch nicht verarschen !!

  2. Jo

    also ich lass mich auf jedenfall impfen. Ich möchte doch auf eine Entschädigungszahlung in ca.10 Jahren nicht verzichten :) :)

    zu RonVaradeo: wenn diese bösen, bösen Medien so gemein sind, woher hast du dann die Information über die Herzmuskelerkrankung des Mädchens? mal im Ernst, sich impfen zu lassen ist i.P. nur eine Abwrackprämie für die Pharmaindustrie. Man muss sich halt was einfallen lassen heutzutage, um noch ein paar Wirtschaftszweige aufrecht zu erhalten. Wenn wir hier zu lande keine Autos mehr verkaufen können, und auch nicht wirklich gute(billige) Dienstleister sind, dann müssen wir umsteigen auf Pharma.

  3. Egon

    Kein Arzt lässt sich impfen?
    Totaler Schwachsinn. Ich kenn sehr viele Ärzte und die lassen sich ALLE impfen! Schon allein, weil sie täglich mit Kranken zu tun haben, darunter leicht einer mit der Neuen Grippe sein kann und sie dann nicht als Überträge auf die anderen Patienten fungieren wollen. Das hat nicht zu Letzt auch rechtliche Gründe!

    Auf Empfehlung dieser erwähnten, mir bekannten Ärzte werde ich mich impfen lassen. War gestern bereits beim Hausarzt meines Vertrauens. Dort hieß es aber: Erstmal auf die Warteliste! Einen Termin muss man also auf JEDEN FALL machen! Die Ärzte kriegen den Impfstoff immer nur in 10er-Dosen rein und müssen diese an einem Tag verbrauchen. (Nur eine Maßnahme, um die Kosten für die Massenimpfung zu drücken!) Das heißt also Patienten sammeln und ein an einem Tag durchimpfen. Ich steh jetzt auf Position 50 auf der Liste und werd morgen nochmal hingehn.

    Noch zur Info: Praxisgebühr wird für die Impfung nicht fällig und soweit ich weiß, werden auch keine weiteren Kosten privat abgerechnet:
    http://www.tk-online.de/tk/impfen/impfungen/neue-grippe-ah1n1/190242

  4. Jo

    habt ihr impfer-Personen nichts zu tun? ich geh doch nicht 3 mal unter der Woche zum Arzt, da kann ich mich gleich selbst kündigen. Und steigt das Infektionsrisiko nicht dramatisch an, wenn man 2 mal in der Arztpraxis vorbeischauen muss bevor man geimpft wird?
    Ich warte schon auf die Schlagzeilen in meinem Browser-Newsfeed der davon berichtet einige”Schweinegrippe Impfungsopfer beklagen sich über Nebenwirkungen” oder ähnlich. Dann kommt ein neuer Nebenwirkungslindernder Impfstoff auf den Markt den man sich dann schleunigst besorgen soll. Ich find das irgendwie lustig das Schweinegrippenzeugs

  5. Martin

    Auch ich finde, dass hier viel Panikmache im Spiel ist und selten sachlich sondern höchst emotional mit diesem Thema umgegangen wird.
    Ich durfte einen Aufsatz zum Thema Schweinegrippe des Chefarztes der Lungenklinik in Rotenburg/Wümme veröffentlichen:

    http://www.martin-fredrich.de/2009/11/schweinegrippe-impfen-oder-nicht/

    Vielleicht trägt das ja zur Sachlichkeit bei.

  6. Feybser

    Ich ziehe es in Erwägung mich gegen die normale Grippe impfen zu lassen. Es ist wohl recht wahrscheinlich, dass sich herkömmliche- und Schweinegrippe verbinden und solch ein Schutz dann ausreichend sein wird.

    Außerdem weiß ich von einem Bekannten, der nach der Schweinegrippeimpfung noch ein bissl im Wartezimmer bleiben sollte und dann dort reanimiert werden musste, weil er bewusstlos wurde, ohne Vorerkrankung. Ich konnte es kaum glauben. Mich schreckt das aber ab.

  7. KIKI

    Also ich hatte mich nicht impfen lassen. Bin allerdings auch gar nicht anfällig für eine Grippe, ich kann mich nicht erinnern jemals eine gehabt zu haben.
    Allerdings finde ich das Risikogruppen sich schon gut informieren müssen.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys