Stromsparende Weihnachtsbeleuchtung

Anzeige

Weihnachtsbeleuchtung

Zwar sind die Kassen auch in diesem Jahr recht knapp, aber auf eine schöne Weihnachtsbeleuchtung möchte man in der Stadt natürlich auch dieses Jahr nicht verzichten. Da die Strompreise auf einem hohen Niveau stehen, sucht man natürlich nach Alternativen. Trendig sind daher Dimmer und Energiesparlampen.

In Dresden werden erstmalig 2.500 Leuchtdioden (LED-Lampen) installiert. Die investierten ca. 9.000 Euro will man innerhalb von zwei Jahren amortisiert haben. Der Energieverbrauch der vielen Lichterketten der Landeshauptstadt könne um bis zu 90 Prozent reduziert werden. In den marginalen Stadtteilen engagieren sich verschiedene Händlerinitiativen beim Anbringen von Weihnachtsschmuck. Bis zum Jahr 2011 wollen auch sie auf Energiesparlampen umrüsten. Warum eigentlich nicht gleich?

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dresden-dynamischste Stadt Deutschlands
  2. Kita Preise in Dresden steigen
  3. Themenstadtplan Dresden
  4. Zukünftige Dresdner Willkommen !
  5. Entsorgung der Weihnachtsbäume in Dresden

10 Reaktionen zu “Stromsparende Weihnachtsbeleuchtung”

  1. Konrad Bauckmeier

    Aber irgendwie finde ich das bläuliche Licht der LEDs kalt und ungemütlich. Überhaupt kein Vergleich zu den gelblichen Licht der Glühbirnen. Warum gibt es keine LEDs mit gelblicher Lichtfarbe?

  2. Seb

    led’s gibts in allen möglichen farben, warum nur immer das blaue licht genommen wird is dennoch ne interessante frage. mir gefällts aber eigentlich.

  3. Feybser

    Kommt immer drauf an wo es eingesetzt wird. Wie auf dem Foto am Altmarkt gefällt es mir sehr gut. Aber ziemlich kühl wirkt es schon. Würde in der Wohnung zum Beispiel lieber wärmere Farben verwenden.

    Unsere Lichterkette für draußen ist kaputt, da werde ich nun auch mal schauen, was es an LED-Ketten gibt.

  4. Jo

    ich glaube auch dass das blau oder das reinweisse Licht ein Trend ist. War auch bisher nicht zu realisieren mit den alten Ketten. Ich bin auch kein Fan davon, aber in Summe, also auch mit den gelblich-weissen oder auch ganz bunten lichtern siehts schon schön aus. So wie die Innenstadt beleuchtet ist, finde ich auch ganz schön. Man könnte von Brühlsche Terassen bis zum Kongresszentrum einen leichten Verlauf von gelblich bis weisslich erkennen oder erinnere ich mich nicht richtig?
    Jedenfalls habe ich das Gefühl dass Dresden an sich auch eine Art Lichtstadt ist und viel mit dem Thema zu tun hatte/hat.
    Zur Amortisierung: was armortisiert sich da? auch nur die Mehrkosten im Vergleich zu den bisherigen Koste. Amortisieren wäre doch, wenn die gesamten Anbringungskosten plus Stromkosten durch die Dinger selbst wieder eingenommen würden. Aber das ist ja nicht möglich.

  5. Seb

    damit ist ja nur gemeint das man die kosten für die dinger durch die einsparung bei den stromkosten nach x-jahren wieder rein hat.

  6. Feybser

    Danke Seb, so war es gemeint. Also nach 2 Jahren soll das der Fall sein.

  7. Lex

    Also so wie auf dem Bild sah das schon ganz toll aus. Ansonsten finde ich die auch eher kalt und nicht wirklich so zu Weihnachten passend. Kommt halt drauf an wie es in Szene gesetzt wird.

  8. Dirk

    Gemütlich find ich das Licht aber auch nicht. Das Blau soll wohl, passend zur Winterzeit, eisig wirken.

  9. Jo

    vielleicht auch ein Schneeersatz

  10. stromkosten

    Ich lese deinen Blog, ist es sehr nice.In dieses umfassende Informationen über aktuelle cost.its hilft dem Nutzer und Strom über den aktuellen Kosten.Wenn Sie möchten mehr Informationen überlaufende Kosten, besuchen Sie die stromkosten.

    ADMIN: LInk enmtfernt wegen Keywordspam. Danke

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys