Terrakotta-Armee in Dresden

Anzeige

2002 verwirklichten sich Ralph Grüneberger und Burkard Pfrenzinger ihre gemeinsame Vision – nämlich Eindrücke von der größten archäologischen Entdeckung des 20. Jahrhunderts nach Europa zu holen.

Bis zum 15. März 2010 ist das ehemalige Heizkraftwerk der DREWAG in Dresden Mitte chinesisches Hoheitsgebiet. Denn die weltberühmten Terrakottakrieger aus dem Grab des ersten chinesischen Kaisers – Qin Shi Huang Di – werden erstmals in Dresden ausgestellt. Hierbei handelt es sich um die meisterhaft gefertigten chinesischen Nachbildungen des sensationellen Fundes des “Grabmals des ersten Kaisers von China – Qin Shi Huang Di ” und seiner Terrakottakrieger.

Lebensgroße Terrakotta-Figuren

Schon seit sieben Jahren ist die Ausstellung unterwegs durch Europa und gastierte zuletzt in Prag. Sie beinhaltet 1.000 Soldaten auf einem Schlachtfeld im Maßstab 1:10 und sagenhafte 180 lebensgroße Terrakotta-Figuren sowie einige Pferde in Lebensgröße. Hergestellt wurden die Figuren in alten Öfen, bevor sie ihre über 8.000 Kilometer weite Reise mit dem Schiff von China nach Europa antraten. Außerdem wird das Leben der Chinesen vor Christi Geburt auf farbigen Tafeln dargestellt.

Chinesische Mode vor über 2.000 Jahren

In der Ausstellung wird auch gezeigt, was die chinesischen Frauen vor tausenden Jahren getragen haben. Eine ausgewählte Crew in China hat aufgrund von Ausgrabungen, in welchen sie Stoffreste, Steinfiguren und auch Bilder gefunden haben, gemeinsam mit Designern die Kleider von damals rekonstruiert. Insgesamt werden 15 chinesische Modelle mit Echthaarperücken die Mode von vor beinahe 2.260 Jahren spektakulär präsentieren.

Terrakotta Armee in Dresden

Ausstellung in Dresden im HKW Mitte

Fotos: © Terra Präsenta GmbH

Die Ausstellung hat täglich 10-18 Uhr geöffnet. Eine Karte zu der Veranstaltung bekommt man als Erwachsener ab 10,50 Euro. Am 24./25.12. sowie am 31.12. und 01.01. bleibt die Armee aber unter Verschluss. Tickets gibt es in der Ausstellung, bei eventim, dem SZ-Ticketservice und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Quelle: Concert&Management GmbH

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Photovoltaik aus Dresden
  2. Hochschule für Bildende Künste Dresden
  3. Polarkreis 18 als Vorband von Depeche Mode
  4. Museum speziell für Kinder

9 Reaktionen zu “Terrakotta-Armee in Dresden”

  1. Lex

    Tolle Sache das sich die Krieger auch hier die Ehre geben. Hätte nicht gedacht, dass man die in China auf so eine weite Reise schickt. Hut ab!

  2. Seb

    ohne jetzt unken zu wollen, aber sind doch “nur” replikas. sicherlich trotzdem gut anzusehen, aber so ne riesen sensation find ich das jetzt nich.

  3. Lex

    Na zumindest vermittelt es schon einen ordentlichen Eindruck. Ist schon recht interessant. Schade, dass ich so wenig Zeit hab, sonst würde ich es mir auch mal anschauen.

  4. Feybser

    Wissenschaftler haben jetzt die Grabstätte des Tyrannen Cao Cao, der vor fast 1800 Jahren verstorben ist entdeckt. Ebenfalls im Grab ist seine Frau und seine Geliebte. mehr auf www.web.de

  5. Milli

    Ich finde die Terrakotta Armee schon imposant.

  6. Maryondo

    also ich kann keinem raten sich das anzusehen
    liegt jetzt nicht nur daran das mich sowas normal nich interesiert sondern es sind weder 180 Krieger ( sondern nur 104) und statt 8 Pferden waren auch nur 4 da
    Außerdem is man echt sehr schnell durch , was meiner Meinung nach keine 10€ pro person rechtfertigt
    also gebt euer geld lieber sinnvoll aus ;)

  7. Billie

    Zitat von Maryondo:

    also ich kann keinem raten sich das anzusehen
    liegt jetzt nicht nur daran das mich sowas normal nich interesiert sondern es sind weder 180 Krieger ( sondern nur 104) und statt 8 Pferden waren auch nur 4 da
    Außerdem is man echt sehr schnell durch , was meiner Meinung nach keine 10€ pro person rechtfertigt
    also gebt euer geld lieber sinnvoll aus

    -> wirklich so schlimm? :shock:

  8. Feybser

    Ist sicher Geschmackssache, der eine mag es und ist begeistert, andere finden es eben nicht so gut. Sich selbst ein Bild machen ist immer das beste.

  9. Colpe

    15,00 Euro für 1Erw. und 1Kind, nach knapp einer Stunde alles gesehen, gelesen und angehört, dann steht man auf einer Verkaufsfläche für scheinbar chinesichen Plunder.
    Auf meine Frage, was denn ein 30,00Euro Buddha mit dem 1. chinesischen Kaiser zu tun hat, erfuhr ich, dass er ein chinesisches Glücksymbol wäre und die Ausstellungsbetreuerin keine Ahnung hätte, wer den erstmalig erfunden hat!
    Total erbärmlich, für diesen Preis nicht zu empfehlen.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys