Daisy in Dresden

Anzeige

Nun ist es also da, das Tief Daisy mit jeder Menge Schnee. Die Nachrichten kennen ja kaum noch ein anderes Thema. Also hängen wir uns gleich mit dran. Heute Morgen so stelle ich fest, hält sich alles noch in Grenzen.

Die Wohnung ist zwar leicht abgedunkelt, da der Schnee auf den schrägen Dachfenstern liegt aber Tonnen davon sind es nun auch nicht. Die nächsten 2 Tage werden aber zeigen wohin es geht. Da wird es nämlich noch weiter schneien.

Das Wochenende werde ich eher daheim vor der Flimmerkiste verbringen. Auch mal entspannend. Vielleicht auch noch ein wenig Zettelkram erledigen. Interessant wird es dann am Montag. Da geht es ein ganz paar Kilometer auf die Autobahn. Mal sehen was einen da erwartet. Der Survival-Koffer wird auf jeden Fall gepackt.

Euch allen ein schönes, winterliches Wochenende!

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Wie feiert Ihr den Jahreswechsel?
  2. Kommt der Winter in Dresden?
  3. Kältester Tag des Jahres
  4. Neumarkt im Winter
  5. Pension Märchenbrunnen in Dresden

7 Reaktionen zu “Daisy in Dresden”

  1. Feybser

    Habe gehört, dass “Daisy” derzeit noch gar nicht hier angekommen wäre. Naja, jeder sagt was anderes.

    www.dwd.de/index.html

    Ob es schon Hamsterkäufe gibt ?

  2. klaus

    Also hier bei uns in Kleve am Niederrhein ist Daisy kein Thema. Kein Blizzard, noch nicht einmal ein Schneestürmchen. Der Medienhype erinnert mich an das Thema Schweinegrippe. :evil:

    Gruss
    Klaus

  3. Seb

    In Düsseldorf hat es heute auch nur mal ein paar Stündchen ein wenig geschneit. Also nen Sturm war das bei weitem nicht :)

  4. Feybser

    Bei uns ist auch kein Sturm, alles ruhig.

    Ich denke man warnt seit 2002 lieber doppelt und extremer als zu wenig. Ich habe den Eindruck, dass Unwetterwarnungen seit dem Hochwasser extrem zugenommen haben, aber man dann meistens gar keines spürt.

  5. carzl

    Hatte von vornherein erwartet, dass das große Chaos ausbleibt. Wir haben hier am heutigen Sonntag in DD-Tolkewitz gut Schnee, aber keine Spur von dem 30-50-cm-Schnee-Szenario von dem da zu lesen war. Stimmt schon @Feybser, lieber doppelt warnen als im Fall des Falles hinterher zu sagen “hätte man mal liber gesagt was kommen könnte”…

  6. randOM

    Wie Klaus schon sagt: typische mediale Sensationshascherei. Irgendwann nimmt das keiner mehr Ernst und dann passiert wirklich was :???:

  7. Lex

    Ich sag nur Schweinegrippe!

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys