Dynamo scheint vorerst gerettet!

Anzeige

Dynamo scheint vorerst gerettet!

Der Stadtrat entschied zum Großteil mit den Stimmen der SPD, der Linken und der FDP, den Verein nicht in die Pleite zu schicken. Der Zuschuß von ca. 1,2 Millionen Euro an die Stadionprojektgesellschaft findet damit die notwendige Zustimmung. Weiterhin sollen bis September die Stadion Konzessionsverträge durch die Bürgermeisterin neu verhandelt werden. Auch Dynamo selbst ist natürlich weiterhin in der Pflicht!

110.jpg

Nicht immer auf Du & Du – Die Stadt und Dynamo

Noch einmal an alle, die immer meinen, es würden wieder Millionen in Dynamo gesteckt! So transportierte es teils die Presse und so fasst es Fritzchen Müller immer auf. Es geht und ging einzig darum, dem Verein eine vergleichbare und vertretbare Miete zu ermöglichen, die nicht dem zehnfachen der “üblichen” entspricht. Die Zahlungen gehen auch nicht direkt an Dynamo, sondern es sind Zuschüsse an die Stadionprojektgesellschaft. Mit ihr und dem Vermarkter Sport5 werden in der Zukunft, wie erwähnt, weitere Gespräche zu den Verträgen geführt werden müssen. Die Kuh ist also noch nicht endgültig vom Eis, eine drohende Insolvenz des Vereins aber somit abgewendet. Alles weitere wird die Zukunft zeigen.

Soweit vorab. Hoffentlich kehrt zukünftig mehr Vernunft und Weitsicht bei “allen” Beteiligten ein.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dynamo wirbt für Mitglieder, Spiel endet 1:1
  2. Dynamo Dresden – Auf Messers Schneide
  3. Stadt wendet Insolvenz von Dynamo Dresden ab
  4. Für Dynamo gehts um Alles!
  5. Land unter bei Dynamo

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys