Osterwasser holen

Anzeige

Ich fuhr so einsam vor mich hin, nichts Besonderes im Sinn, also ich dies Bächlein sah, welches sich auf diesem Wiesesgrunde vor sich hin mäanderte.

Mühsam kämpfte ich mich durch Geäst und Gezweig, damit sich dies Gefließ meinem Antlitz auftue. So konnte ich jenen Blick erhaschen.

Mir fiel bei diesem Anblick der Brauch vom Osterwasser ein. Dieser ist wohl vor allem Mädchen vorbehalten. Mit dem frischen Wasser aus einem fließend Rinnsal können sich diese in der Nacht zum Ostersonntag beträufeln und somit Schönheit erlangen oder eben konservieren.

Der Haken an der Geschichte ist, das sie beim Osterwasser holen weder auf dem Hinweg noch auf dem Rückweg ein Sterbenswörtchen von sich geben dürfen. Ich vermute, irgendwie hält sich das Gelingen dieses Vorhabens die Waage. Heute aber gibts die Wässerchen ja in jeder Apotheke oder Drogerie. Ob aber der Lieferant gequasselt hat? Man weiß es nie genau. Man beachte dabei die Packungsbeilage.

PS: Gern hätte ich noch ein paar Blüten an den Zweigen präsentiert. Aber wir mögens ja authentisch. Diese Ostern waren leider etwas frisch.

osterwasser.jpg

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. DSC Frauen holen den Pokal!

8 Reaktionen zu “Osterwasser holen”

  1. Feybser

    Wo ist denn das? Hast Du das Wasser etwa auch getrunken?

    Ist echt kühl heute, habe eben die Heizung aktiviert.

  2. Lex

    Die Auflösung gibt es morgen.

    Ja, hab meinen Meiler auch aktiviert. Eddi (Fisch) ist schon wieder in Winterstarre.

  3. Doksák

    ist das in der sächsischen schweiz?

  4. Lex

    Ja, im Polenztal. Übrigens Gebiet des größten Vorkommens an wild blühenden Märzenbechern in Deutschland. :grin: Ich hab noch keine gesehen. Liegt wahrscheinlich daran das bereits April ist. Aber soll wohl stimmen.

  5. Stefan

    Kenne ich noch von meiner Oma. Früher wurde vor dem Morgengrauen immer eine Kanne Osterwasser aus der Spree geholt.

  6. Heike

    Lex, hat das Osterwasser denn geholfen?

    was die Märzenbecher angeht, die hast Du um eine Woche verpasst. Die gibt es so im Höhe der Bockmühle (ist auch auf Karten vermerkt). Ich war letzte Woche zum ersten Mal dort und war etwas enttäuscht, da ich ein Vorkommen in Thüringen kenne, das beeindruckender ist. Vielleicht haben dieses Jahr auch nur nicht so viele geblüht? Ging auch alles unheimlich schnell vorbei. Sehr schade wie ich finde.

  7. Feybser

    Auch die Krokusse vergingen recht schnell, Wiesen die sonst voll damit sind, hat man leider kaum gesehen. Hatte mich dieses Jahr wieder auf die Wiese in unserem Nachbargrundstück gefreut, aber es war alles recht dünn gewachsen.

  8. Lex

    Jo Stefan, es ist wohl auch besonders ein Brauch im Spreewald. Passt ja dann mit der Spree.

    @Heike, na ich hab nicht wirklich davon genippt :grin: Mich würde da auch mal die Langzeitwirkung interessieren.

    Viel blühen hab ich bis jetzt auch nicht gesehen. War auch ein arger Winter. Vielleicht ist mittlerweile Dauerfrostboden. ;-)

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys