Weißeritztalbahn

Anzeige

Die Weißeritztalbahn – Deutschlands älteste Schmalspurbahn

Heute möchten wir, wie versprochen, noch ein paar Bilder der Weißeritztalbahn nachreichen. Einen kleinen Bericht über die Bahn im Osterzgebirge und die Strecke hatten wir Ende des Jahres 2008 schon einmal gemacht. Damals ging es auch um die Wiedereröffnung der Strecke, welche dem Jahrhundert-Hochwasser 2002 teilweise stark zum Opfer fiel.

In den vergangenen Jahren wurde die Strecke wieder hergestellt, viele unterspülte Gleise neu verlegt und Brücken neu gebaut oder instandgesetzt. Die beliebte Bahn und Touristenattraktion schnauft nun wieder durch den Rabenauer Grund, Dippoldiswalde oder Freital Hainsberg.

Vor kurzem waren wir wieder in der Gegend. Genauer gesagt an der Talsperre Malter. Hier macht die Weißeritztalbahn ebenfalls halt. Ich wollte mal den kleinen, alten Bahnhof fotografieren, der irgendwie ganz kultig zu Malter gehört. Hier ein kleines Foto.

Der Schmalspur-Bahnhof von Malter

Aber was für ein Glück sollte ich an diesem Tag haben! Im selben Moment als ich den Bahnhof knipsen will, vernehme ich aus der Ferne einen verratenden Pfeifton. Natürlich! Der Zug rollt an! Das war Timing auf die Sekunde.

Es war noch relativ früh am Tage aber ein paar Passagiere waren schon zu sehen. Einige von Ihnen ließen sich sogar den erfrischenden Fahrtwind im offenen Wagen um Kopf und Haare sausen. Der Lokführer schaute aus seinem Fahrerhaus und zog noch einmal an der Strippe zum Pfeifen. Weißer Rauch pfiff  kurz aus der Lok. Ich stand wirklich da wie bestellt.

Auf Wiedersehen...Offener Wagen der WeißeritztalbahnDampflok Baureihe 99WeißeritztalbahnEinfahrt hat...Alter Güterwaggon

Fotos Copyright © 2010 www.dresden01.de

Eine Übernachtungsmöglichkeit nahe der Weißeritztalbahn findet ihr zum Beispiel in Freital an der Dresdner Straße.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Wiedereröffnung der Weißeritztalbahn
  2. Talsperre Malter
  3. Bobbahn Altenberg
  4. Parkeisenbahn-Erlebnis-Wochenende
  5. Bahnstrecke Dresden – Meißen wird ausgebaut

Tags: , , ,

5 Reaktionen zu “Weißeritztalbahn”

  1. Sebastian

    Wir haben noch Gutscheine für eine Fahrt mit der Bahn, ich freu mich schon darauf, Geschmack konnte ich mir ja durch Deinen Bericht schon holen, danke ;-)

  2. Harald

    Obwohl die Weißeritztalbahn mit großem Pomp wiedereröffnet wurde fehlt immer noch der sogenannte 2. Abschnitt bis Kipsdorf. Acht Jsahre nach der Flut hat für diesen noch nicht einmal die Planung begonnen obwohl die Politiker alle hinter dem vollständigen Wiederaufbau bis Kipsdorf stehen. Ende Mai gab es deshalb eine Demo in Kipsdorf: http://dippolds.info/2010/06/02/wiederaufbau-bis-kipsdorf/

  3. Alex

    Danke Harald für diese wichtige Info! Siehst Du, so genau hatte ich gar nicht recherchiert. An Kipsdorf bin ich vorbei gekommen. Der Bahnhof sah auch etwas verwaist aus aber ich hatte mir gar nicht soviel dabei gedacht. Die Bundesstraße hat auch noch die ein oder andere Baustelle. Bleibt also zu hoffen, dass hier doch bald Entscheidungen getroffen werden. Könnte mir vorstellen, dass es nicht einfach wird, wenn man an die Staatsfinanzen denkt. Wäre das gesichert? Wieviel km Strecke betrifft es denn bzw. fehlen noch?

  4. Harald

    Und Freitag kam schon wieder eine Hiobs-Botschaft:
    “Was heute (Freitag, den 18.06.2010) beim mdr-Sachsenspiegel 19. 00 Uhr zu sehen und zu hören war, lässt sich nur schwer in Worte fassen. Der VVO stellt den Fortbestand der Weißeritztalbahn und des Lößnitzdackl‘ s in Frage. Der OB von Radebeul hat sich dazu bereits geäußert und rang um Fassung. Dies erklärt auch, warum man kein Interesse an den letzten 11 km bis Kipsdorf hat, was die WTB betrifft.”
    http://dippolds.info/2010/06/20/streichkonzert-bei-sachsischen-schmalspurbahnen/

  5. Alex

    Wirklich mehr als eine traurige Nachricht! Hätte man es fast ahnen können? Da hat man seitens der Politik wohl lange die Katze nicht aus dem Sack gelassen wie Du vermutest. Einfach traurig!

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys