Dresden und Kurtaxe?

Anzeige

Schon länger im Gespräch und diskutiert. Benötigt Dresden eine Kurtaxe?

Heute auch in der Sächsischen Zeitung zu lesen. Wir nehmen es gern mal als Aufhänger.

Geht es also nach dem Willen der hiesigen SPD, dann solle in Elbflorenz nun eine Kurtaxe eingeführt werden. Eine kleine Gebühr pro Person und Übernachtung (betrifft also keine Tagesbesucher). Ein Jeder kennt es sicher aus seinem Urlaub bzw. hat diese Gebühr schon einmal bezahlt.

Nun dieser Obulus auch für eine Großstadt wie Dresden? Der Stadtrat scheint diesem Ansinnen recht positiv gegenüber zu stehen.

Mehr Hotels – Kurtaxe – weniger Übernachtungstouristen

In Dresden, so konnte man in den letzten Tagen lesen, hat sich die Anzahl der Touristen wieder erhöht. Nach den letzten eher stagnierenden Jahren ein positives Zeichen. Typisch für Dresden ist der Tagestourist, welcher für ein paar Stunden die Schönheiten der Stadt betrachtet, vielleicht noch einen Einkauf tätigt und dann wieder von Dannen braust. Typisch oder eben auch normal.

Ist eine Kurtaxe dem Tourismusgeschäft unserer Stadt dann aber förderlich? Immer mehr Hotels entstehen. Aber mehr Übernachtungsgäste zu akquirieren wird so sicherlich nicht gelingen, vom Verwaltungsaufwand mal abgesehen. Wie passt das zusammen? Gerade unsere Stadt profitiert vom Tourismus wie kaum eine andere. Da sollte man niemanden verschrecken!

Bei allem Sparzwang und dem Finden von Möglichkeiten Geld in klamme Kassen zu spülen, sehen wir diesen Schritt als keinen glücklichen , sofern eine Entscheidung “dafür” getroffen werden sollte.

Für Übernachtungsgäste nur noch mit Gebühr? Der Zwinger.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dresden hat die zufriedensten Hotelgäste
  2. Hotels in Dresden – B&B Hotel Dresden
  3. Ein Stückchen Eierschecke gefällig ?
  4. SV Babelsberg 03 – Dynamo Dresden

Tags: , , , ,

4 Reaktionen zu “Dresden und Kurtaxe?”

  1. Frank Walther

    Kurtaxe, muß das in Dresden jetzt wirklich auch noch sein? Die Geldeinnahme ist sicher verführerisch aber ist es das wirklich wert. Für die Gäste wird der Aufenthalt teurer, das ist nie schön und für die Unterkunftsbetriebe ein unangenehmer Mehraufwand. Für mich sind Kurtaxen nicht mehr zeitgemäß und kein gutes Signal, wenn Dresden dies einführen würde.

  2. Enrico Röthig Dresden

    :razz: das niveau der heutigen politiker läßt immer mehr zu wünschen übrig

  3. Siegesmund

    Kurtaxe ist eine Abgabe für einen Kurort, wo man Ruhe, Genesung, Erholung und Entspannung sucht und finden sollte. Das alles sucht man nicht, wenn man nach Dresden reist!!! Die Erfinder dieser Abzocker-Geld-Quelle sollten abgewählt werden.

  4. Andreas

    Nun warte ich gespannt auf das Urteil in Bautzen. Dem Gericht bleiben 5 Tage, also nur noch eine Woche, und ich hoffe sehr, dass die von unseren umnachteten und geldgierigen Stadtvätern beschlossene Kurtaxe für immer in den Mülleimer wandert. Ich schäme mich täglich gegenüber meinen FEWO-Gästen und Vermietungskollegen, das Thema ansprechen zu und diese Forderung ab FEB 2014 erheben zu müssen! Nicht einmal 5% aller Übernachtenden in DD nutzen die städtischen Einrichtungen, denen die Abgabe zu Gute kommen soll. Der Begriff Kurtaxe wird verwässert, dies zum Nachteil echter Kurorte, und die Gäste in DD fordern bei Zahlung dieser Abgabe ab FEB 2014 dafür konkrete Vergünstigungen, eine Kurkarte oder/und nachvollziehbare und für jeden transparente Investitionen Ihrer Abgaben. Es ist eine Schande für Dresden und leider auch für die Dresdner! Damit wird die Stadt, damit sind seine Bewohner zum Tourismus-Gespött der Deutschen Metropolen geworden.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys