Nachterlebniswelt Musikpark Dresden

Anzeige

„Musikpark“ bringt Leben ins Würfelhaus am Wiener Platz. Im November eröffnet „Nachterlebniswelt Musikpark Dresden“ mit fünf Floors.

Im Keller des Würfelhauses zwischen InterCity Hotel Dresden und Kugelhaus am Wiener Platz laufen die letzten Arbeiten derzeit auf Hochtouren. Handwerker bringen edlen Stuck im „Soul Club“ an, hängen prachtvolle Kronleuchter im „Rittersaal“ auf und bauen mit rustikalem Holz ein ganze Skihütte. Im Keller des Wiener Platzes 9 wird im November auf rund 1.800 Quadratmetern die „Nachterlebniswelt Musikpark Dresden“ mit fünf unterschiedlichen Themen- und Musikbereichen für bis zu 1.500 Partyfreunde eröffnet.

1,5 Millionen Euro investiert die Musik Park Concepts Kette in den Musikpark Dresden. 15 weitere Lokale der Kette laufen bereits sehr erfolgreich in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Unser derzeit größtes Objekt ist das Prater Dome in Wien“, verrät Patrick Geis, Geschäftsführer der Musikpark Dresden GmbH.

Thilo Hoff und Patrick Geis (v.l.n.r.) vor dem künftigen Musikpark Dresden im Keller des Wiener Platzes 9, Fotoquelle: MEDIENKONTOR

Bis zu 3.000 Gäste an Wochenenden erwartet

Mögliche Zweifel an der Rentabilität an der Niederlassung in Dresden räumt er selbstbewusst aus: „Wir haben Marktanalysen durchgeführt und das Konzept sehr genau durchkalkuliert. Aus unseren Erfahrungen in anderen Städten wissen wir, dass der Musikpark Dresden sehr gut laufen wird. Zwar können nur maximal 1.500 Leute gleichzeitig rein, aber da nicht alle Gäste den ganzen Abend bleiben, sondern immer ein gewisser Durchgangsverkehr herrscht, erwarten wir freitags und samstags locker bis zu 3.000 Partyfreunde“, erläutert Geis. Auch vor Lärm am Wiener Platz muss sich niemand fürchten: „Wir haben in die rund acht Meter tiefen Decken des Kellers zwei Meter dicke Schallschutzwände eingebaut, so dass sich niemand belästigt fühlen wird“, versichert Geis.

Studenten bekommen eigenen Abend

Mit der Nachterlebniswelt will Patrick Geis ein breites Besucherspektrum ansprechen: „Unsere Zielgruppe beginnt ab 18 Jahren, aber gerade auch hier in der Nähe der universitären Einrichtungen ist es für uns wichtig, eine Heimstatt für die Dresdner Studenten zu sein. Daher werden wir ihnen einen eigenen Abend widmen, aber auch alle anderen werden nicht zu kurz kommen“, verspricht Geis.

Feiern in fünf Tanzareas

Damit für jeden Partyfreund etwas dabei ist, wird es fünf Tanzbereiche geben, die in ähnlicher Form auch in den anderen Parks bereits den Geschmack des Publikums treffen: „Direkt nach dem Eingangsbereich erwartet die Gäste der ‚Schlossplatz’, in dem man in ruhiger Atmosphäre nette Gespräche bei leckeren Cocktails führen kann. Von hier aus erreicht man auch sternförmig alle anderen Bereiche. Das Herzstück des Musikparks wird das sogenannte ‚Agostea’, dass italienisch und neobarock eingerichtet sein wird. Hinzu kommt der Soul Club ‚La Vie’, den knifflige LED Beleuchtungen in tausenden Farben erstrahlen lassen. Der ‚Alpenrausch’ bietet mit einer Après-Ski-Hütte Kontrastprogramm für reifere Besucher“, erläutert Thilo Hoff, künftiger Betriebsleiter des Musikparks Dresden. Zusätzlich zu den fünf Areas wird es zwei Cocktailbars sowie eine Cafeteria und eine Pizzeria

Betriebsleiter Thilo Hoff und Geschäftsführer Patrick Geis (v.l.n.r.) im künftigen Herzstück des Musikparks Dresden, dem sogenannten „Agostea“. Fotoquelle: MEDIENKONTOR

geben, so dass niemand im Musikpark hungern muss.

Bargeldloses Zahlungssystem mit Chipkarte

Ab November soll die Nachterlebniswelt am Wiener Platz jeweils donnerstags ab 21.00 Uhr sowie freitags, samstags und vor Feiertagen ab 22.00 Uhr öffnen. „Die Preisgestaltung wird auf den Standort Dresden angepasst und nicht teurer als in derzeitigen Locations sein“, verspricht Patrick Geis. Zudem wird es ein bargeldloses Zahlungssystem mit Chipkarte geben: „Die Besucher können dann beim Verlassen des Lokals zahlen. Wenn sie die Karte verlieren, müssen Sie nicht wie viel Geld zahlen, sondern einfach sagen, wie spät sie gekommen sind, wir überprüfen die Daten und übertragen sie auf eine neue Chipkarte. Zudem müssen unsere Gäste Dank der Karte nicht lange am Empfang und den Bars anstehen“, erläutert Geis.

Weitere Infos unter: www.mp-dd.de

Quelle: Pressemitteilung Medienkontor, mp-dd

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Neue Disko zieht an den Wiener Platz
  2. Partyzone Wiener Platz Dresden
  3. Wiener Platz Dresden – Füllt sich die Baugrube?
  4. Pyro Games Dresden 2.10.2010
  5. Heute zum 39.Dixieland nach Dresden

Tags: , ,

3 Reaktionen zu “Nachterlebniswelt Musikpark Dresden”

  1. Doksák

    wann issn eröffnung?

  2. Sebastian

    Am Donnerstag, 11. November 2010, ab 21 Uhr, ist es soweit! Der Musikpark öffnet mit der GRAND OPENING PARTY seine Tore.

  3. Doksák

    könnte ja vielleicht klappen, da mal vorbeizuschauen :smile:

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys