Freiberger Arena wird EnergieVerbund Arena

Anzeige

Die Eishalle, Heimat der Eishockey Eislöwen, an der Magdeburger Straße in Dresden bekommt einen neuen Namen. Der neue Hauptsponsor wird die Energieverbund Dresden GmbH.

Nachdem der Vertrag mit der Freiberger Brauerei als Hauptsponsor keine Verlängerung fand, musste eine neuer, unterstützender Geldgeber gefunden werden. Ab Dezember 2010 wird die jetzige Freiberger Arena daher den Namen EnergieVerbund Arena tragen und der bisherige Schriftzug wird entfernt und durch den neuen ersetzt. Der Vertrag zwischen der Stadt und dem neuen Hauptsponsor wurde über eine Dauer von drei Jahren abgeschlossen.

Energieverbund Dresden GmbH – Holding für DREWAG und Enso

Die Firma wurde unter dem Dach der Technischen Werke Dresden im Frühjahr 2010 gegründet. Vorher hatte die Stadt die Energieversorgungsgesellschaft GESO gekauft. Die Energieverbund Dresden GmbH ist eine Holding für die DREWAG und den Regionalversorger Enso.

Die Freiberger Brauerei möchte sich nun einer anderen Sportart widmen und darin investieren. Nach drei Jahren wurde folglich der Sponsorenvertrag nicht verlängert.

In der Eishalle Dresden, demnächst EnergieVerbund Arena

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Soccer Arena ab jetzt Sachsenwerk Arena Dresden
  2. Boxen – 2 WM-Kämpfe in Dresden
  3. Strompreiserhöhung – Zeit zum Wechsel!
  4. Eisfasching im Ostragehege
  5. Deutsches Eishockey-Team in Dresden

Tags: , ,

3 Reaktionen zu “Freiberger Arena wird EnergieVerbund Arena”

  1. Alex

    Gut das ein neuer Sponsor für die Halle einspringt. Auch im Eissport sieht es finanziell nicht gerade rosig aus. Die Lage weiterhin mehr als prekär!

  2. Andreas

    Bin mal gespannt, ob sich Dresden an diesen Namen “gewöhnen” wird. Es wird wohl immer die “Freiberger Arena” bleiben – zumindest im Volksmund. “Freiberger Arena” klingt doch auch irgendwie runder als “Energieverbund Arena”, oder? ;-)

  3. Sebastian

    Ja, wird vielleicht bei vielen eine Weile dauern, bis man sich umgewöhnt hat. Am besten wir sagen Eishalle, falls wir uns in 3 Jahren wieder an einen Namen gewöhnen müssen ;-)

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys