Straßenbau in Dresden

Anzeige

Viele Dresdner Straßen sind nach dem Dauerfrost in einem katastrophalen Zustand. Man beginnt momentan die Schlaglöcher aufzufüllen.

Eis und Frost haben dem Dresdner Straßennetz wieder heftige Schäden zugefügt. Die schon im letzten Winter notdürftig gestopften Löcher sind in den meisten Fällen erneut zu großen Schlaglochfallen geworden. Nun beginnt man diese wieder Stück für Stück zu füllen, um einige Straßen wieder halbwegs befahrbar zu machen.

Der Straßenbau hat jetzt in Dresden und Umgebung hohe Priorität und so wurden auch schon vorzeitig für dieses Jahr, Fördermittel für den kommunalen Straßenbau bereitgestellt.

Viele Straßen, wie beispielsweise die Altenberger Straße (Foto) haben allerdings eine komplette Sanierung bitter nötig, anstatt Jahr für Jahr immernur provisorisch geflickt zu werden.

Die Altenberger Straße wurde notdürftig geflickt

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dresdner Schilderwäldchen

Tags: ,

6 Reaktionen zu “Straßenbau in Dresden”

  1. Alex

    Oh ja. Slalom pur ist momentan angesagt. Und da hat der Winter gerade erst begonnen.

  2. Dr. Azrael Tod

    ganz besonders dringend: Komplettsanierung Königsbrücker Straße, aber das wird ja wegen Geldmangel auch noch ne ganze weile so bleiben. -.-

  3. Alex

    Das is doch eh so ein Politikum mit der Königsbrücker. Bin gar nicht mehr auf aktuellem Stand. Soll das nun werden mit verbreitert einspurig.

  4. Dr. Azrael Tod

    aktueller stand laut meiner Kentnis: 2 spurig (also eine für jede richtung), wobei das landesministerium afair sich noch ohne sinn, verstand und brauchbaren argumenten quer stellt.
    Anfangen soll der Bau glaube 2013

  5. Alex

    Also St. Nimmerlein, sofern nix dazwischen kommt. (ja, eine in jede Richtung aber wohl großzügig in der Breite, so hatte ich das in Erinnerung) Dank Dir.

    So, jetzt könnens aber erst mal mit Löcher zukleistern beginnen. Meine Herren, da denkst teilweise du bist in Schmalkalden :-)

  6. Christoph

    Gäbe es bei gravierenden Steuergeldverschwendungen eine persönliche Mithaftung aller verantwortlichen Politiker und Beamten. Würde nur noch ein Bruchteil der heute verschwendeten Milliarden aus dem Fenster geworfen werden, dann wäre stets genügend Geld für die schnelle Beseitigung aller Frostschäden und Schlaglöcher vorhanden. Oder?

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys