Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

Anzeige

Der Umbau des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr ist noch immer im vollen Gange. Bis Ende 2011 muß sich der neugierige Besucher aber noch gedulden.

Das Museum ist bis zu diesem Zeitpunkt noch komplett geschlossen.

Wir waren schon lang nicht mehr drin und wollten mal wieder schauen. Na gut, so sind halt wirklich nur ein paar Fotos von Außen bzw. von der Baustelle geworden.

Etwas Zeit geht also bis zur Wiedereröffnung des von Daniel Liebeskind entworfenen Umbaus noch ins Land.

Nach Fertigstellung wird es die umfassendste Sammlung zur Militärgeschichte beinhalten. “Vom Armeemuseum der DDR zum Leitmuseum der Bundeswehr” so kann man es auf der Webseite des Museums lesen.

Ob denn dann noch die Landekapsel von Sigmund Jähn und Waleri Bykowski zu sehen ist, mit der der 1. Deutsche im All etwas unsanft von seiner Mission von der Raumstation Saljut 6 zurückerte? An diese Landung im TV kann ich mich noch gut erinnern.

Das neue MHM im Bau

Anbau nach Daniel Liebeskind

Hier baut der Bund

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr
Olbrichtplatz 3
01099 Dresden

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Militärhistorisches Museum Dresden feiert Richtfest
  2. Dresdner Fußball Museum
  3. Großer Zapfenstreich in Dresden
  4. Museum speziell für Kinder
  5. Museums Sommernacht Dresden 2008

Tags: , , , ,

2 Reaktionen zu “Militärhistorisches Museum der Bundeswehr”

  1. Sebastian

    Die Landekapsel von Sigmund Jähn war für mich immer der Höhepunkt beim Besuch des Museums. Auch erinnere ich mich an die großen Schiffsmodelle. Freu mich schon, da mal wieder rein zu schauen, wenn alles wiedereröffnet ist.

  2. Ex-Mitarbeiter

    Die Landekapsel Sojus 29 (sofern sie es tatsächlich ist) von Jähn und Bykowski wird ein zentrales Exponat im Bereich “Militär und Technologie” des Themenparcours im Libeskindkeil.

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys