Dresden als Reiseziel beliebt

Anzeige

Unsere Landeshauptstadt ist nach aktuellen Zahlen nach wie vor sehr beliebt bei Touristen aus dem In- und Ausland. Das statistische Landesamt des Freistaates Sachsen spricht von einer Steigerung um fast fünf Prozent.

Reisende besuchen gern die Stadt Dresden. Besonders der Anteil an Gästen aus dem Ausland stieg deutlich an. Hier konnten 7,9 Prozent mehr Übernachtungen zwischen Januar und September 2012 verbucht werden. Sehr stark erwies sich dabei der September. In Zahlen ausgedrückt heißt das ein Wachstum um 12,6 Prozent an Ankünften (195.273) und eine Steigerung der Übernachtungen um 12,7 Prozent (gesamt 416.117).

Die Marke von über 400.000 Übernachtungen wurde bislang im Dresde-Tourismus nur zwei Mal durchbrochen – nämlich im August und September 2012.

Immer mehr wichtige wirtschaftliche und touristische Ereignisse finden in Dresden statt und das lockt, neben dem ohnehin großen Reiz der Stadt, natürlich umso mehr Menschen hier her. Wenn man auf die bevorstehende Weihnachtszeit schaut, werden auch gerade jetzt wieder viele Besucher in die Stadt strömen. Aus der Tschechischen Republik verzeichnet man eher Tagesgäste, aber auch deren Übernachtungen stiegen um 6,6 Prozent und die Ankünfte sogar um 15,5 Prozent.

Auch zunehmend Gäste durch Kongresse in Dresden

Ausländische Übernachtungsgäste Top 3

Platz 01 – USA
Platz 02 – Schweiz
Platz 03 – Österreich

Platz 11 – China (+58,6 %)

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Dresden ist beliebtes Reiseziel!
  2. Dresden Laubegast ist beliebt!
  3. Dynamo Dresden Jahreskarten 2011/2012
  4. Der Zug der Freiheit
  5. VW Phaeton ist erfolgreich

Tags: , , , , , , , ,

Eine Reaktion zu “Dresden als Reiseziel beliebt”

  1. Heinz Müller

    Wenn der Weihnachtsbaum vom Strietzelmarkt sooo stehen bleibt, hat sich’s was mit Touristen-Liebling Dresden. Bin derzeit zu Besuch in Dresden und werde garantiert keine Hymne für diesen Schrott an Baum in meiner Stadt abgeben. Was hat Dresden nur für einen Stadtvater, der selbst kostenlose Angebote für einen neuen Baum ausschlägt? Sicher hätte sich auch eine Firma gefunden, die mit einem großen Ausleger den Baum ausgetauscht hätte-kostenlos. Bei 2Firmen habe ich anonym nachgefragt, sie würden es sofort tun.
    Aber was solls, MANCHE Stadtväter wollen damit IHRE MEINUNG halt durchsetzen. WIE deren Ansehen dabei auf den Tourismus wirkt, ist sicher egal, die Hauptsache ist doch nur, der Posten bleibt bei guter Bezahlung erhalten.
    Leid können einen nur die Menschen tun, die sich aufopfern etwas FÜR den Tourismus zu tun. Deren Arbeit wird hier auf schrecklichste Art und Weise kaputt gemacht.
    Hans und Maria

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys