Hotelbar in Dresden – Die Twist-Bar

Anzeige

In der Cocktailbar TWIST auf der 6. Etage des Hotel INNSIDE Dresden erwartet die Gäste nicht nur eine spektakuläre Aussicht mit Blick auf die Frauenkirche. Die Skybar serviert in ihrem neuen Bar-Menü internationale Trends und höchste Cocktailkunst.

René Förster, Barchef der „Twist-Skybar“ im obersten Stockwerk des „INNSIDE Dresden“, gehört zu den Top-Barkeepern in Deutschland. Gemeinsam mit seinem Team steht er stets an national vordersten Plätzen, wenn es gilt, internationale Cocktailkunst hierzulande salonfähig zu machen.

Wie schnell Trends gerade im heutigen Zeitalter kommen und gehen, weiß Förster. Daher greift er diese sofort auf und nicht erst fünf Jahre später. Aus seinen Reisen in die Trendsetter-Städte im Barbereich, New York und London, weiß er aber auch, dass dort auch nur mit Wasser gekocht wird: „Wir machen hier auch nichts anderes“, erklärt René Förster.

Philosophencocktail und Co.

Allerdings ist es auch in der Vorbereitung sehr aufwändig, die Trends sofort aufzugreifen. Doch der Aufwand lohnt sich. Entstanden sind tolle Drinks, wie beispielsweise der Cocktail „Bell, Book and Candle“. Der sogenannte Philosophencocktail besteht aus einem irischen Whiskey namens Writers Tears, der einst als eine Hommage an die irischen Schriftsteller kreiert wurde, aus Safranlikör, Honiglikör, einer hausgemachten Sherryessig-Thymian-Gastrique, Orangen und Grapefruit Bitter sowie frischem Thymian. Serviert wird der Cocktail, wie sich aus seinem Namen heraus schon vermuten lässt, mit einer Glocke, in einen Flachmann gefüllt in einem Buch, was eigens dafür vom Barchef persönlich ausgeschnitzt wurde, und mit einer kleinen brennenden Kerze. Selbstverständlich gibt es dazu ein Glas mit Eiswürfeln.

TWIST Bar im INNSIDE Dresden

René Förster legt sehr viel Wert darauf, dass die Cocktails nicht mit einem halben Obstkorb dekoriert serviert werden, wie es sonst oft der Fall ist. Stattdessen serviert er beispielsweise den alkoholfreien Cocktail „Lemon Tree“ in einem Teekännchen, dass durch Trockeneis dampft, als wäre es ein heißer Tee, in Wirklichkeit aber eine Art kalter grüner Eistee mit marokkanischer Minze ist. Diese außergewöhnliche Servierform zeigt, „wie gerne wir hier basteln und mit Zutaten und Servierformen spielen“, so Förster. Ihm ist es wichtig, dass die Gäste immer noch ein bis zwei Sachen mit dem Drink machen können, wie beispielsweise sich den Cocktail aus dem Teekännchen in die Tasse zu gießen und an dem beiliegenden Zuckerstäbchen zu knabbern oder damit den Cocktail zu süßen.

Viele Zutaten werden selbst hergestellt

Eine weitere Besonderheit ist, dass die neue Cocktailkarte der Twist-Bar beziehungsweise Bar-Menü unter Insidern auch Drinks enthält, die vorher einen Monat lang in einem Cognac- oder Sherry-Fass aus Holz gelagert werden. So gelangen die Aromen durch die lange Lagerzeit in die Cocktails. Hinzukommt, dass René Förster und sein Team viele Zutaten selbst herstellen und damit einem Trend folgen, der Individualität schafft.

Twist ist nicht nur ein Tanz, sondern im Barbereich die Schale von Zitrusfrüchten. Twistet man die Schale, erhält man daraus ätherische Öle. Außerdem bedeutet Twist, dass altbekannte Drinks oft aus dem 18. und 19. Jahrhundert neu interpretiert und an den heutigen Geschmack angepasst werden. Die Basis der Drinks bleibt dabei dieselbe. So arbeiten auch René Förster und sein Team und kreieren damit einzigartige Cocktails.

INNSIDE Dresden
Salzgasse 4
01067 Dresden
Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • De.lirio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. After-Work im INNSIDE Dresden
  2. COCKTAIL-Night im Dresdner Barockviertel
  3. „Lovers Menu“ zum Valentinstag
  4. Kinderfreundlichstes Restaurant in Dresden
  5. Eröffnung Innside Hotel Dresden

Tags: , , , , , , , ,

Einen Kommentar mit Link schreiben

Smileys